Voyeurismus und ein wenig Ekel

Nachdem sich mein Männe schon eingehend mit dem Thema "Dschungelcamp" befasst hat, könnte ich das Ganze ja guten Gewissens unter den Tisch kehren... könnte. Möchte ich aber nicht. Ja, ich habe auch (zum Teil) reingeschaut. Das, was ich im TV verpasst habe, habe ich unter rtl.de nachgeholt, was mich zu der Aussage treibt, dass ich in puncto "Ich bin ein Star-Holt mich hier raus!" (leider?) bestens informiert zu sein scheine.

Der Zoff begann dieses Mal ja schon vor dem Einzug in das Camp. Gute Vorraussetzungen für den Sender also, die gesteckten Einschaltquotenziele zu erreichen.

Ich frage mich die ganze Zeit, was ich von dem Format halten soll?! Schauen wir uns mal die Grundzüge an. Mehr oder weniger prominente Menschen ziehen also in dieses ominöse Camp, in dem auch schon Peter Andre und Kathie Price zusammengefunden haben. In Bezug auf die aktuelle Staffel muss ich gestehen, dass ich sehr wenige dieser Menschen kenne. Teilweise nicht mal vom Sehen! ABER: Ich weiß jetzt, dass Allegra Curtis die Schwester von Jamie Lee und diese die Tochter von Tony ist. Vielleicht zählte das zur Allgemeinbildung? Bisher hab ich es in meinem Leben nicht gebraucht... aber wer weiß?! Egal.

In der ersten Folge jedenfalls gleich ein Skandal, weil Helmut Berger sich erlaubte, in den australischen Busch zu strullen. Und jetzt? Das ganze Camp in heller Aufregung, da jetzt wohl seitens der Organisatoren eine Strafe folgen kann/ wird. Hallo? Ich bin wirklich nicht dafür, dass jeder sein Geschäft dort macht, wo es ihn gerade überkommt. Aber Herr Berger hat hier keinen neongrünen Atommüll in die Pampa gekippt! Egal. Ich mach die Regeln nicht (ich mach aber auch kein Pippi innen Busch.).

Seit der gestrigen Folge frage ich mich aber immer wieder (auch wenn ich einen pechschwarzen Humor habe), ob es legitim ist, sich über Menschen mit einem Alkoholproblem oder (angeblicher) Bulimie lustig zu machen. Irgendwo hört der Spaß auf... und wenn sich eine Frau Klein (Mutter von Frau Katzenberger) öffentlich darüber auslässt, dass doch ein Blinder mit Krückstock sähe, dass Fiona (bin gerade erschrocken darüber, dass ich die Namen alle kenne!) magersüchtig wäre und sicherlich Werbung für Hundeknochen mache, weiß ich wirklich nicht, was ich davon halten soll.

Und warum schalten 90% der Zuschauer ein? Rischtisch! Die Prüfungen. Was gabs bisher? Eine MUTIGE Fiona (ich hätte mich schon bei dem Spinnenschleier verabschiedet), ein angekratzter Joey ("Hey! Du hast mich aber ganz schön angeschrien!") und eine Georgina, die Angst vor Wasser hat. In Bezug auf diese Prüfungen werde ich meinen eigenen Ball aber mal gaaaanz flach halten, da ich wirklich nicht weiß, wie weit ich gegangen wäre. Vor dem TV zu sitzen und zu sagen "Mach doch!" ist beim Camp mindestens genauso mutig, wie es beim Fußball realistisch ist "Schieß doch einfach!" zu brüllen.

Heute geht es weiter. Wir berichten.

Liebst, Conny

Autor:

Cornelia Wilhelm aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

11 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.