Im Zeichen des Dankes
Generalversammlung und Titularfest der Kalkumer Bruderschaft

(v.l.n.r.): Neuer 1. Brudermeister Michael Hermes (Tambourcorps), Ex. 1. Brudermeister MIchael Geitner (Hubertus Kompanie), Ex 2. Brudermeister Michael Pfeifer (Grenadiere), Neuer 2. Brudermeister Marc Behmer (Füsiliere).
  • (v.l.n.r.): Neuer 1. Brudermeister Michael Hermes (Tambourcorps), Ex. 1. Brudermeister MIchael Geitner (Hubertus Kompanie), Ex 2. Brudermeister Michael Pfeifer (Grenadiere), Neuer 2. Brudermeister Marc Behmer (Füsiliere).
  • Foto: Bruderschaft Kalkum
  • hochgeladen von Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht

Die Schützen der St. Sebastianus Bruderschaft Kalkum 1429 begangen am 26. Januar ihre alljährliche Generalversammlung. Im festlich eingerichteten Festsaal im Alten Rheinbahndepot (Steinroth) blickten die Sebastianer auf ein abwechslungsreiches Schützenjahr zurück.

Geprägt war dieses naturgemäß von dem alljährlichen Highlight, dem Kalkumer Schützenfest am Wochenende nach Pfingsten. „Wir stellen fest, dass wirhier erfreulicherweise ein sehr großes Stammpublikum haben, dass auf der anderen Seite auch immer neue Gäste auf unser kleines Fest mitbringt. Das Konzept, für möglichst alle Generationen hohe Qualität zu bieten, sehen wir dadurch absolut bestätigt“ resümierte der 2.Geschäftsführer Peter Kempkens das Fest. Aber auch kritische Töne mischten Sich in den Rückblick: „Steigende Auflagen, (nicht nur dadurch) steigende Kosten und auch fehlendes Verständnis und Akzeptanz aus Teilen der Bevölkerung machen die Brauchtumsarbeit nicht immer einfach.“ So Kempkens weiter. Hier seien die Vereine gefragt, Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit zu leisten. Bereits im Vorfeld der Versammlung hatten die beiden Brudermeister, Michael Geitner (1. Brudermeister, Hubertus Kompanie) und Michael Pfeifer (2. Brudermeister, Grenadiere) ihren Rücktritt angekündigt, um nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit den Staffelstab an Ihre Nachfolger weiter zu geben: Ohne Gegenstimme wurden als 1. Brudermeister Michael Hermes (Tambourcorps) und als 2. Brudermeister Marc Behmer (Füsiliere) neu ins Amt gewählt.

Ausgezeichnet

Den Orden für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Dr. Arthur Heil (Hubertus Kompanie), Lars Zunker aus der Quirinus Kompanie wurde mit dem silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet – eine Anerkennung für seine langjährige Nachwuchsarbeit als Jungschützenmeister bei den Kalkumern. Der anschließende Festabend zu Ehren des Königspaares (Marcus und Verena Rupp, Quirinus Kompanie) erreichte nach der zeremoniellen Übergabe der Königsurkunde und den obligatorischen Blumen seinen emotionalen Höhepunkt, als Michael Geitner in einer feierlichen Zeremonie das Säbel des Brudermeisters an seinen Nachfolger weiterreichte. Geschäftsführer Florian Kels bedankte sich bei den scheidenden Brudermeistern, betonte aber, dass er sie keineswegs aus der Vorstandsarbeit entlassen könne: „Wir sind weiter auf euch angewiesen – von daher steht dieser Abend im Zeichen des Dankes – und keineswegs im Zeichen des Abschieds.“

Standing ovations

Ein weiterer herzlicher Dank ging an den bisherigen 2. Schießmeister, Uwe Hucklenbroch, der nach 20 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Michael Geitner blickte in einer kurzen Ansprache auf seine Zeit im Vorstand zurück und bedankte sich unter Tränen allen voran bei seiner Frau Ilona für die jahrelange Unterstützung. Es folgten minutenlanger Applaus und stehende Ovationen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen