Großes Rather Bürgerschützenfest

Wo: Rath, Düsseldorf auf Karte anzeigen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, wenn am Sonntagvormittag die „goldene Mösch“ durch Rath getragen wird. Das Regiments-Tambourcorps Rheinperle des Rather Bürgerschützenvereins 1925 zieht mit dem blumengeschmückten Holzvogel durch die Straßen des Quartiers, um die Nachbarn auf das große Rather Bürgerschützenfest vom 11. bis 13. August einzustimmen.

Tags zuvor treffen sich bereits die Gesellschaften Freischütz und Wilhelm Tell im Innenhof der Max und Moritz Apotheke, In den Diken, zum einem ersten Biwak.
Richtig los geht es dann am Samstag, 11. August mit einem Platzkonzert der Düsseldorfer Stadttrompeter auf dem Hülsmeyerplatz. Das Fanfarencorps feiert in diesem Jahr ein großes Jubiläum. Seit nunmehr 30 Jahren geben die Musiker schon den Ton an.
„Dieses Jahr haben wir uns etwas ganz besonders ausgedacht“, freut sich Marlene Thyssen-Voss. „Wir laden erstmals zum Gästeschießen ein“, kündigt die erste Chefin des Schützenvereins an. Dies sei als „Dankeschön“ an all jene gedacht, die dem Verein seit vielen Jahren verbunden sind und sich auch einmal im Schießen ausprobieren möchten. „Wer weiß, vielleicht kommen ja auch einige auf den Geschmack weiterzumachen“, schmunzelt Marlene Thyssen-Voss.

Rather Schützen haben eine Chefin

Seit 2016 lenkt sie die Bürgerschützen als erste Chefin, Davor war sie bereits 2. Chefin und Schriftführerin.
Wie viele Vereine, mussten die Rather Schützen mit der Zeit gehen und von der traditionellen Männerdomäne Abschied nehmen. Zum Jahrtausendwechsel öffnete sich der Verein den Frauen. „Die sind seit 2000 gleichberechtigt und können alle Ämter und Aufgaben übernehmen“, stellt die Chefin zufrieden fest.

Fassanstich

Nachdem sich am Samstagnachmittag alle Gesellschaften auf dem Schützenplatz versammelt haben, wird das Fest um 16 Uhr mit dem Fassanstich der amtierenden Bürgerschützen- und Regimentskönige eröffnet.
Nach dem Pagenschießen stellen sich die rund 400 Schützen zum ersten Umzug um 17:30 Uhr durchs Viertel auf. Ziel des Zuges ist die St. Josefs Kirche. Dort findet im Anschluss ein ökumenischer Gottesdienst statt.
Nachbarn, die den farbenprächtigen Umzug verpasst haben, bekommen noch einmal die Gelegenheit im Anschluss an den Gottesdienst den Rückmarsch über die Oberrather Straße durch die Unterführung auf die Westfalenstraße hin zu In den Diken zu erleben. Dort spielen ab 19:15 Uhr die Musikkapellen nach dem großen Zapfenstreich ein Platzkonzert.

Wecken, auch schon mal in Neuss

Der Sonntagmorgen startet für Schützen und deren Nachbarn mit einem lautstarken Wecken. „Da kommt die Kapelle schon mal bis nach Neuss oder Mettmann, um uns aus dem Bett zu holen“, schmunzelt die Chefin, die selbst auf der anderen Rheinseite wohnt. Sie freut sich schon auf diese Tradition. „Mir gefällt das. Ich finde, es ist ein sehr schöner Brauch“, sagt sie.
Pünktlich stellen sich alle Beteiligten dann auf zum großen Festumzug, der von der Kanzlerstraße, über die Oberrather Straße bis hin zu Liliencronstraße führen wird. Start ist 13:45 Uhr. Mit dabei sind auch 15 Pferde und 5 Kutschen.

Ball der Könige

Der Sonntagabend ist dem Ball der Könige gewidmet, in dessen Rahmen auch verschiedene Ehrungen vorgenommen werden.
Der Montag steht dann ganz im Zeichen des Schießens. Doch bevor gegen 14 Uhr das Pfänderschießen beginnt, laden die Bürgerschützen Senioren gegen 10:30 Uhr zum Regimentsfrühstück ein. Bis gegen 19 Uhr sind dann die neuen Majestäten ermittelt, die beim Krönungsball am Abend offiziell für ein Jahr in Amt und Würden treten.
Traditionell endet das Rather Bürgerschützenfest am Dienstagabend gegen 22:45 Uhr mit einem großen Feuerwerk.
Über das ganze Wochenende laden die Schützen zur Familienkirmes ein.

Claudia Hötzendorfer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen