Fußballverband Niederrhein (FVN) teilt mit
Ab Montag, 2. November 2020, ruht vorerst der gesamte Spielbetrieb

Fast nichts geht mehr. Der Lockdown ab dem 2.11.2020 hat schon jetzt Auswirkungen auf den Fußball am Niederrrhein.
  • Fast nichts geht mehr. Der Lockdown ab dem 2.11.2020 hat schon jetzt Auswirkungen auf den Fußball am Niederrrhein.
  • Foto: Lokalkompass
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Der gesamte Spielbetrieb im Fußballverband Niederrhein (FVN) wird aufgrund der aktuellen Verfügungslage ab Montag, 2. November 2020, vorerst ruhen. Damit setzt der FVN mit seinen 13 Fußballkreisen für Herren-, Frauen-, Jugend- und Breitenfußball sowie Futsal die Beschlüsse der Bund-Länder-Zusammenkunft vom Mittwoch, 28. Oktober, um.
Diese wurden getroffen, um die Covid-19-Pandemie einzudämmen. Es ist davon auszugehen, dass die NRW-Landesregierung die Beschlüsse für die anstehende Aktualisierung ihrer Corona-Schutzverordnung übernimmt.

Auch Training nicht möglich

Unter anderem sehen die Beschlüsse „eine Schließung der öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Freizeit- und Amateursportbetrieb“ (ausgenommen Individualsport) ab dem 2. November bis Ende November vor. Spiele und Training für Fußballmannschaften werden dann vorerst nicht möglich sein. „Nach Ablauf von zwei Wochen werden die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder sich erneut beraten und die durch die Maßnahmen erreichten Ziele beurteilen und notwendige Anpassungen vornehmen“, so der Wortlaut im Beschluss der Bund-Länder-Zusammenkunft vom 28. Oktober.

Spiele der Junioren abgesetzt

Für das kommende Wochenende Samstag/Sonntag, 31. Oktober/1. November, mit dem spielfreien 1. November (Allerheiligen) ist bei den Senioren - im Gegensatz zur Jugend - kein regulärer Meisterschafts-Spieltag angesetzt. Es sind lediglich Pokalspiele der Männer und Frauen sowie einige Nachholpartien vorgesehen. Spiele bis einschließlich 1. November sind unter Berücksichtigung der bekannten Hygieneregeln weiterhin möglich. Darauf weist Wolfgang Jades, Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses (VFA), ausdrücklich hin.
Die  bis Sonntag, 1. November, angesetzten Pflichtspiele der Junioren und der Juniorinnen im FVN sind hingegen bereits jetzt mit sofortiger Wirkung abgesetzt. Dies hat der Verbandsjugendausschuss (VJA) unter dem Vorsitz von Michael Kurtz entschieden. Hier wäre auf Verbandsebene sowie in allen 13 FVN-Kreisen ein kompletter Meisterschafts-Spieltag im Jugendfußball vorgesehen gewesen.
Über das weitere Vorgehen ab Dezember, das auch wesentlich von den behördlichen Vorgaben abhängt, werden sich die spielleitenden Stellen im FVN in der kommenden Woche beraten. „Wir wussten von Beginn an, dass die Saison 2020/2021 unter außergewöhnlichen Vorzeichen steht. Daher waren wir stets darauf vorbereitet, unsere Pläne kurzfristig anpassen zu müssen“, so Wolfgang Jades.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen