Brand in einem Zweifamilienhaus: Abiturient (19) handelte vorbildlich

Am Freitag (20. April 2012) um 08.20 Uhr implodierte im Wohnzimmer des Erdgeschosses eines Zweifamilienhauses an der Hansastraße der Fernseher. Auf Grund der für sie störenden Rauchentwicklung ging die 72-jährige bewegungseingeschränkte Wohnungsinhaberin vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer. Ihr ebenfalls in der Wohnung anwesender 77-jähriger Ehemann sowie eine 54-jährige Reinigungskraft überlegten zunächst, den Fernseher aus der Wohnung zu bringen oder selbst zu löschen.

Innerhalb kurzer Zeit griff das Feuer dann aber auf den Wohnzimmerschrank und danach auf das Wohnzimmer sowie die Diele über. Ein zufällig vorbeikommender 19-jähriger Schüler erkannte auf Grund der von außen sichtbaren Flammen sofort die Brisanz der Situation, informierte die Feuerwehr und lief ins Haus. Dort traf er die 72-jährige Frau im Schlafzimmmer und führte sie mit ihrem Rolllator hinaus. Auch die 54-Jährige und der 77-Jährige begaben sich ins Freie. Anschließend löschte die alarmierte Feuerwehr den Brand. Alle Personen blieben unverletzt. Das gesamte Haus wurde durch das Feuer und die damit verbundene Rauchgasentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000.- Euro. Nur durch die absolut richtige Einschätzung der Situation und das sofortige Handeln des 19-jährigen Emmerichers wurden Personenschäden verhindert.

Anzumerken bleibt nur noch, dass er dies alles auf dem Weg zur Schule zu einer Abitur-Klausur gemacht hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen