Wunderschöne Teddybären

Sieben eifrige Damen haben gut 250 verschiedene, selbst gefertigte Teddybären mit in den Anholter Bärenpark gebracht. Dort sind sie in einer kleinen Ausstellung zu bewundern und natürlich auch käuflich zu erwerben. Foto: Ralf Beyer
  • Sieben eifrige Damen haben gut 250 verschiedene, selbst gefertigte Teddybären mit in den Anholter Bärenpark gebracht. Dort sind sie in einer kleinen Ausstellung zu bewundern und natürlich auch käuflich zu erwerben. Foto: Ralf Beyer
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

Anholt. Sie sind schon süß anzuschauen, die kleinen Bären, die im Eingangsbereich des Anholter Bärenparks für zwei Tage ein zuhause gefunden haben.

Über 250 verschiedene Exemplare, unter ihnen aber auch Wanderratten, Igel und Schildkröten, bevölkern nun für zwei Tage den wunderschönen Bärenpark in Anholt. Sieben Damen des Sendener Teddybären-Clubs geben hier interessante Einblicke in ihr geliebtes Hobby. Mittlerweile sind die Damen allesamt recht fingerfertig und dennoch dauerte es auch heute noch einen ganzen Tag, bis aus einem Batzen Stoff ein kleiner oder größerer Teddy geworden ist.
Dabei kann das schon richtig ins Geld gehen, wie uns Marita Wenner aus Billerbeck erzählte. „Die hochwertigen Stoffe sind richtig teuer.“ Doch die Liebe zu den süßen Geschöpfen ist oftmals größer und die Freude am Hobby treibt die Damen immer wieder an, neue Bären zu kreieren. „Kein Bär ist dabei wie der andere“, meinten die Bären-Frauen, denn jede hat ihre ganz eigene Art die flauschigen Objekte zuzuschneiden.
Auf einer Börse im Sendener Schiffsmuseum haben sich die Frauen übrigens kennengelernt, ehe sie einen eigenen Club gründeten. Einmal im Monat treffen sie sich nun und bereichern mit ihren Bären so manche Ausstellung. Auch heute können Interessierte sich die Bären anschauen. Von 10 bis 18 Uhr sind die Damen noch in Anholt. Heute mit von der Partie auch der Teddybärenschätzer Daniel Hentschel und die Bärendoktorin Barbara Wanemühl. Außerdem gibt es eine tolle Tombola.
Hüpfburg, Zuckerwatte, Glücksrad und eine Fotoaktion sorgen dafür, dass Jung und Alt gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Außerdem gibt es um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 und 16.30 Uhr Sonderfütterungen der im Park lebenden Bären. Erhältlich ist dort übrigens auch der neue Bärenkalender.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen