Motor-Club-Emmerich lud zum "Fachsimpeln" beim Tag der offenen Türe

Sie alle haben Spaß am Motorrad fahren: die Mitglieder des Motorclub Emmerich, hier vor ihrem Vereinsheim am Abergsweg 130 in Emmerich-Hüthum.   Foto: Helmut Heckmann
  • Sie alle haben Spaß am Motorrad fahren: die Mitglieder des Motorclub Emmerich, hier vor ihrem Vereinsheim am Abergsweg 130 in Emmerich-Hüthum. Foto: Helmut Heckmann
  • hochgeladen von Helmut Heckmann
Wo: MCE in Hüthum, Emmerich auf Karte anzeigen

Der Motor-Club-Emmerich (MCE) hat zurzeit 45 Mitglieder und kann in diesem Jahr auf sein 45 jähriges Bestehen zurück blicken. Stramme Leistung der Mitglieder, dessen Durchschnittsalter ebenfalls 45 Jahre beträgt. Und so hatte der MCE am Sonntag wieder einmal Grund, zum Tag der offenen Türe in das Vereinsheim am Abergsweg in Hüthum einzuladen.

Von Helmut Heckmann

Chromblinkende Maschinen verschiedener PS- und Kubik-Größenordnungen standen vor dem Vereinsheim und zogen im Laufe des Tages die Blicke der Besucher auf sich. "Wir haben auch die unmittelbare Nachbarschaft eingeladen uns hier zu besuchen, was die Anwohner auch machen", erklärte der 2. Vorsitzende des MCE, Dieter Hollenders. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen konnte man mit den Bikern gut ins Gespräch kommen. Zum Beispiel über eine Mitgliedschaft im MCE. "Das ist nicht so einfach wie man sich das vielleicht vorstellt", klärt der Vize auf. "Wer Mitglied werden möchte sollte zunächst einmal zwei Jahre an unseren angebotenen Tourenfahrten teilnehmen und auch bei einigen unserer Versammlungen dabei gewesen sein".
Die Versammlungen finden an jedem Montag im Vereinsheim, welches auf einem großen, angepachteten Gelände steht, statt. "Hier treffen wir uns auch Freitags abends um zu klönen und in aller Gemütlichkeit ein Bier zu trinken. Letzteres natürlich nicht, wenn der Biker oder die Bikerin alkoholisches zu sich genommen haben. Selbst Motorrad fahrende Frauen sind zurzeit sieben im MCE.
Eine tolle Truppe ist das, wovon man sich bei Tag der offenen Türe überzeugen konnte. Hier sah man, dass Motorradfahren nichts mit der oftmals herkömmlichen Betitelung aus der Bevölkerung, "alle Biker sind Rocker", zu tun hat. Da ist viel Unkenntnis und Unwissenheit dabei.
"Unsere Mitglieder haben Spaß am Motorradfahren und an der Geselligkeit", so Dieter Hollenders. "Und Rowdys gibt’s bei uns nicht". Nun, dass wird alleine schgon klar, wenn man das Alter der MCE-Biker betrachtet. Alles gestandene Leute, von 45 Jahren an aufwärts. Das älteste Mitglied, welches aber eine moderne Maschine fährt, hat 77 Jahre auf dem Buckel.
Übrigens, wer den Tag der offenen Türe verpasst hat, der kann am kommenden Sonntag, 13. Mai, bei der alljährlichen Motorradsegnung durch den Hüthumer Pfarrer dabei sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen