Handwerkskammer zu Gast beim Unternehmen Frischkorn
Handwerk live erleben

Jörg Frischkorn (li.) und Bürgermeisterin Imke Heymann begrüßten den Minister (2.v.re.) und Vertreter der Handwerkskammer.
2Bilder
  • Jörg Frischkorn (li.) und Bürgermeisterin Imke Heymann begrüßten den Minister (2.v.re.) und Vertreter der Handwerkskammer.
  • Foto: Britta Kruse
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

Die Handwerkskammer Dortmund besuchte am Donnerstag im Rahmen der Veranstaltungsrundfahrt „Handwerk live 2019“ das familiengeführte Handwerksunternehmen Karosserie + Lackzentrum Jörg Frischkorn GmbH in Ennepetal.

"Das Unternehmen ist mit über 40 Jahren Erfahrung in der Region ein zuverlässiger Partner im Bereich der Unfallinstandsetzung von allen Fahrzeugen in der Automobilbranche", sagte Chef Jörg Frischkorn, der gleichwohl einen Generationenwechsel vorbereitet.
Unter den fast 90 eingeladenen Gästen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Bildung nahm Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, an der Rundfahrt teil. "Berufe im Handwerk sind modern aufgestellt, sie haben Zukunft und bieten Sicherheit", ermunterte der Minister Schulabgänger (auch die mit Abitur), solche sich genau dafür zu interessieren. Die Arbeitgeber bat er, die Ausbildung interessant zu gestalten und die Azubis nicht "mitlaufen" zu lassen. "Handwerker verdienen Respekt", so Laumann.
Die Veranstaltung gab einen direkten Einblick in den Arbeitsalltag von Handwerksbetrieben und zeigte, dass auch im Handwerk der digitale Wandel stattfindet. Gleichzeitig bot die Rundfahrt die Chance, dass die Gäste aus den verschiedenen Bereichen ins Gespräch kommen.

Ständige Weiterentwicklung

Durch die modernen Techniken, die in den Fahrzeugen der Autohersteller verbaut werden, muss auch das Handwerksunternehmen sich digital immer weiterentwickeln. Dadurch, dass die Arbeitsprozesse immer mehr digitalisiert werden, müssen gut qualifizierte Fachkräfte im Handwerk aus- und weitergebildet werden. Als einer der führenden Ausbildungsbetriebe im Handwerk spielt die Ausbildung von Nachwuchskräften für das Unternehmen eine große Rolle. Auch nach der Ausbildung fördert die Firma Frischkorn seine Mitarbeiter durch Weiterbildungen im Bereich Karosserieinstandhaltung, KFZ-Mechanik und Fahrzeuglackierung. Das Frischkorn-Team und Jörg Frischkorn empfinden es als große Anerkennung, dass die Handwerkskammer Dortmund auf das Unternehmen zugekommen ist und freute sich, Teil der Veranstaltung zu sein.

Jörg Frischkorn (li.) und Bürgermeisterin Imke Heymann begrüßten den Minister (2.v.re.) und Vertreter der Handwerkskammer.
In der Werkstatt gab es Einblicke in verschiedene Berufe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen