meho - mobil! Jeden Mittwoch ein Reisetipp. Diesmal etwas für Eisenbahnfans: Modellbahnschau Odenwald

2Bilder
  • Foto: Tourismusmarketing GmbH Kreis Bergstraße
  • hochgeladen von Melanie Berg

Auf in den Odenwald, das ideale Ziel für einen Kurzurlaub. Das Gebiet zwischen Darmstadt und Heidelberg, Main und Neckar hat viel zu bieten. Odenwald und die Bergstraße sind reich gesegnet mit interessanten, imposanten und wunderschönen Kulturdenkmälern. Auf Schritt und Tritt begegnen man diesen Zeugnissen der vergangenen Zeit.
Es gilt die Erhabenheit sakraler Bauten wie Kirchen, Klöster und Kapellen zu entdecken, edle Schlösser und die mächtige Turmmauern stolzer Burgen zu erobern. Interessante Museen und kunstvoll gestaltete Parks und Gärten bieten Erlebnisse für jede Jahreszeit. Zwei bedeutende Kulturdenkmäler wurden von der UNESCO geadelt und in das Welterbe der Menschheit aufgenommen.
Nicht ihr Ding? Na, dann kann ich Sie vielleicht hiermit hinter dem Ofen hervor und in den Odenwald locken: Die „Modellbahnschau Odenwald“ in Fürth. Bis Juni 2011 ist die Ausstellung wieder regelmäßig jedes Wochenende geöffnet. In der Weihnachtszeit gibt es zusätzliche Termine.
Betreiber Michael Schuhmacher (ein Allerweltsname, nicht der Rennfahrer), der sich mit der Anlage einen Kindheitstraum erfüllt hat, hat jede Menge Neuigkeiten zu vermelden: Die bekannten Anlagen „Von der Nordsee bis zu den Alpen“ und „Dürnstein“ wurden noch aufwendiger programmiert; mittlerweile sind 176 Loks und Züge auf den 1500 Metern an Gleisen ständig einsatzbereit. So wurden die Drehscheibe und Schiebebühne mit in den Fahrbetrieb integriert und neue Funktionsmodelle in Betrieb genommen. Aber auch viele neue Zuggarnituren und Programmabläufe ergänzen den ohnehin schon aufwendigen Rangier- und Fahrbetrieb. Programmabläufe wie Überholen auf der Gegenspur, Dampflok-Parallelfahrten, ein Dampfmuseumszug mit Scheinanfahrten, Rangieren mit Abkuppeln, Videozug mit TV-Live-Übertragung, ICE-Panne mit Abschleppen der schadhaften Garnitur machen den ohnehin schon interessanten Fahr- und Rangierbetrieb einzigartig. Im September hat der neue „Test-TGV“ von Märklin bereits seine Pressefahrten erfolgreich absolviert und wird im Laufe des Herbstes ebenfalls regelmäßig zum Einsatz kommen.

Zum Advent kommt eine weitere Anlage nach US-amerikanischem Vorbild dazu, die den Eisenbahnverkehr der fünfziger Jahre in den USA darstellt. Neben dem „Big Boy Class 4000“ – eine der größten Dampfloks der Welt – und den „Blues Brothers“ wird dabei noch einiges mehr zu bewundern sein.
Ab November wird der bekannte Modellbauer Wolfgang Stößer das Team der „Modellbahnschau Odenwald“ verstärken und den weiteren Anlagenbau vorantreiben sowie an zwei Wochenenden im Monat auch dem interessierten Publikum Fragen beantworten.

Für die kleinen Gäste gibt es neben einem Suchspiel mit Belohnung und den Modellbahn- Spielanlagen auch Sonderfahrten von Thomas und Percy und in der Advents- und Weihnachtszeit einen verschneiten Weihnachtszug, der seine Runden dreht . . .

Wie gesagt im Odenwald findet jeder, das was er mag: Natur, Wandererlebnisse, Kultur, Geschichte und Eisenbahnen.

Weitere Infos unter www.modellbahnschau-odenwald.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen