Kulinarische Leckerbissen

Anzeige
Wohl wissend, dass ich am nächsten Tag keine Zeit haben würde, großartig zu kochen, hatte ich beschlossen, diese köstlichen kleinen Klößchen aus Kartoffelteig zu besorgen und dazu eine Käsesauce zu machen.

Da ich mich in dem Supermarkt nicht besonders auskannte, sprach ich eine Verkäuferin an: "Entschuldigung, wo finde ich denn Gnocchi (sprich "Njokki")?"
Diese Frage verwirrte mein Gegenüber sichtlich, und die Gegenfrage lautete: "watt für Dinger?" Ich erklärte: "Gnocchi, diese kleinen Klößchen aus Kartoffelteig". Einerseits erleichtert, mich endlich verstanden zu haben, andererseits aber doch missbilligend ob soviel Unkenntniss, erwiderte die Verkäuferin: "ach, Gnottschies, sagen Sie das doch gleich!"

Mit Genugtuung zeigte sie mir das Kühlregal mit den Gnottschies, und ich freute mich, am nächsten Tag nicht großartig kochen zu müssen.

Blieb aber die Frage: was esse ich am Tag darauf? Soll ich zum Imbiss gehen und Dscheires bestellen und mir im Café nebenan noch eine Lättemätscheto Togo genehmigen?

Wer hier nicht ganz sicher ist, um welche kulinarische Köstlichkeiten es sich handelt: fragen Sie einen Griechen und gehen Sie zum Beispiel zu Starbucks.

Bon appétit!
0
1 Kommentar
3.559
Klaus Ahlfänger aus Herten | 31.01.2014 | 11:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.