Bottroper Bündnis gegen Rechts: Für Frauenrechte – Gegen Rassismus

4. März 2018
13:30 Uhr
Cyriakus-Kirchplatz, 46236, Bottrop

Bottroper Bündnis gegen Rechts plant Kundgebung

Für Sonntag, den 4. März, um 13.30 Uhr ruft das Bottroper Bündnis gegen Rechts zu einer Kundgebung auf dem Kirchplatz neben der Cyriakuskirche auf.
Anlass ist eine Tarnveranstaltung einiger rechter Gruppierungen und Einzelpersonen des rechten Spektrums. Unter dem Namen „Mütter gegen Gewalt“ ruft dort eine Bürgerin unter falschem Namen zu einer Demonstration auf. Nach Meinung des Bündnisses sollen dort rassistische Vorurteile und antiislamische Propaganda unter dem Deckmantel eines „Frauenbündnisses“ verbreitet werden.

Dazu Jürgen Buschfeld (IG BCE), Sprecher des Bündnisses: „Wir laden alle Bottroperinnen und Bottroper herzlich zu unserer Kundgebung ein. Es gibt Erkenntnisse, dass die Veranstaltung 'Mütter gegen Gewalt' massiv von rechten Gruppierungen und Organisationen unterwandert ist."

Alte und neue Gesichter der rechten Szene nutzten bereits in der Vergangenheit scheinbar soziale Zwecke und Themen für ihre Zwecke aus. Das Bündnis fordert alle Bürgerinnen und Bürger auf, Farbe zu bekennen: Frauenrechte und Gewalt gegen Frauen haben nichts mit Zuwanderung und Rassismus zu tun.

Bei der Kundgebung werden zahlreiche Rednerinnen aus der Bottroper Stadtgesellschaft Grußworte und kurze Reden halten.
„Wir stehen als breites Bündnis in Bottrop entschieden gegen rechte Aktionen in unserer Stadt und werden die Themen häusliche Gewalt, Gleichstellung und Rechte der Frauen auch im Zuge des sich anbahnenden internationalen Frauentags ansprechen“, so Jürgen Buschfeld vom Bündnis.
Bottrop ist bunt statt braun – seit jeher Motto des Bündnisses.
Das wollen die Bündnispartner ein weiteres Mal unter Beweis stellen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen