Kalman Balogh kommt mit seiner sieben Mann starken Gypsy Cimbalom Band

25. Januar 2015
20:00 Uhr
Meyerhof, 47533, Kleve

Gipsy Jazz Sonntag, 25.1.15, 20 Uhr, im Meyerhof Kleve

Einen ganz besonderen musikalischen Coup meldet die Veranstaltergemeinschaft aus van-Heys-Studios, Verein Haus der Begegnung – Beth HaMifgash und Klever Jazzfreunden:
Der ungarische Zymbalspieler Kalman Balogh, einer der großen Stars der Gypsy Musik, macht am Ende seiner aktuellen Niederlande-Belgien-Tournee überraschend in Kleve Station. Am Sonntag, 25.1., um 20 Uhr spielt er mit seiner sieben Mann starken Gypsy Cimbalon Band in den van-Heys-Studios am Meyerhof.

Leichtfüßige Virtuosität, fundierte klassische Ausbildung, Liebe zum Jazz sowie Kennerschaft und Respekt gegenüber den regionalen Musiktraditionen fließen in dem Ensemble zusammen. Moldawische, mazedonische, rumänische, bulgarische und natürlich ungarische Melodien, mal eine Prise Tango, dann wieder Flamenco oder Klesmer, all das gerät bei dieser Kapelle nie in die Nähe von kommerziellem Crossover. Den ursprünglichen Zauber der traditionellen Musik verstärken sie durch die eigene Handschrift, osteuropäische Folklore und Jazz bereichern sich gegenseitig – und urplötzlich führt dann fingerbrechende Geigenakrobatik zu dem bezauberndsten Vogelgezwitscher.
Bandleader Kalman Balogh stammt aus einer berühmten Roma-Musikerfamilie. Der Absolvent der Ferenc-Liszt-Musikhochschule in Budapest hat weltweit mit namhaften Folklore-Ensembles und Klassikorchestern zusammengearbeitet, seine Diskographie ist schier endlos. Kongenial ergänzt wird seine Arbeit mit dem Hämmerchen auf dem großen Hackbrett von Gesang, Geige, Trompete, Tenorsax, Gitarre und Bass.

Perfekt gemacht wurde der Klever Auftritt erst in der Nacht zum Dienstag auf Vermittlung der niederländischen Geigerin Monique Lansdorp. Die Königin der Klesmergeige, zu der sie die Volkskrant schon vor Jahren ernannte, hat angekündigt, in Kleve ebenfalls mit auf die Bühne zu springen. Das Publikum darf also auf spannende Improvisationen gefasst sein.

Karten kosten
10 EUR im Vorverkauf (per Mailreservierung an info@vanheys-studios.de oder gig@klever-jazzfreunde.de),
12 EUR an der Abendkasse am Meyerhof, Uedemer Str. 15;
8 EUR für Mitglieder der Klever Jazzfreunde
6 EUR für Studenten.

Autor:

Christoph Frauenlob aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.