Lichterfest im Klever Forstgarten

10. September 2011
18:30 Uhr
Forstgarten, Kleve

Im Klever Forstgarten laufen derzeit die Vorbereitungen zum 59. Lichterfest der Schwanenstadt auf Hochtouren. Denn am kommenden Samstag, dem 10. September, werden die historischen Parkanlagen erneut im Lichterglanz erstrahlen. So sind die Umweltbetriebe der Stadt (USK) derzeit damit beschäftigt, hunderte von Teelichtern, rote Lampions mit Kerzen, sowie Partyfackeln und Flammenschalen in die Parklandschaft zu integrieren, um diese in wärmendes Lichtermeer zu tauchen. Außerdem werden Kilometer von Lichterketten verlegt und zig Scheinwerfer aufgebaut, um zahlreiche Bäume und Sträucher anzustrahlen.

Von der sicherlich gelungenen Illumination dürften sich am 10. September, ab 18.30 Uhr, erneut Tausende von Besuchern überzeugen, die dann durch die historischen Parkanlagen „lustwandeln“. Schließlich hat das Lichterfest schon eine lange Tradition. Zudem können sich die Besucher auch von den Klängen der zahlreichen Live-Musik treiben zu lassen. So zum Beispiel im Blumenhof, wo von 18.30 Uhr bis 21.15 Uhr in der Konzertmuschel die Egerländer Blaskapelle „De Fraps“ für Unterhaltung sogen wird. Oder an der Bühne, Nähe dem Restaurant Münze, auf der der Shanty Chor aus Bocholt (ab 19.15 Uhr) auf den Abend einstimmen wird. Gegenüber dem Museum Kurhaus (Treppenaufgang zum Park), ist es das Jazz-Quartett „Swing Affair“ (18.30 Uhr), das für die musikalische Unterhaltung sorgt. Im Bereich des Amphitheaters spielt nicht nur das Kammerensemble Niederrhein (18.30 Uhr) an diesem Abend, sondern auch die Cleve-Land Big Band wird an diesem Abend ab 19.15 Uhr für den richtigen Ton sorgen. Dabei dürfte das Musikprogramm, das vom Fachbereich Kultur zum Lichtfest, wie das Sommerabschlusskonzert offiziell genannt wird, zusammengestellt wurde, so manchen Geschmack treffen. „Dem Kammermusikensemble Niederrhein ist es ab 21.30 Uhr vorbehalten auf das Barock- und Höhenfeuerwerk einzustimmen“, erklärt Fachbereichsleiterin Annette Wier, dass pünktlich um 21.45 Uhr im Amphitheater abgebrannt werden soll. Übrigens: Während der gesamten Veranstaltung wird es an verschiedenen Stellen im Park auch was zu essen und zu trinken geben.

„Der Fachbereich Kultur der Stadt Kleve wünscht bereits heute allen Besuchern des Lichterfestes einen unterhaltsamen und beschwingten Abschied vom Sommer 2011 und freut sich gemeinsam mit ihnen auf ein Wiedersehen zu den Forstgartenkonzerten im nächsten Jahr“, erklärt Wier abschließend, wobei das Barock- und Höhenfeuerwerk in dieser Form als einzigartig am Niederrhein gilt. Übrigens: Wenn im nächsten Jahr das 60. Lichterfest in Szene gesetzt wird, wollen sich USK Gartenmeister Hans-Heinz Hübers, der mit seinem und dem Team von Elektromeister Johannes Tißen alljährlich mit viel Liebe zum Detail das Lichterfest in Szene setzt, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Was, das ist noch geheim.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen