"Teufelsköche" im Alfred-Zingler-Haus

Wann? 20.04.2018 11:00 Uhr bis 20.04.2018 12:00 Uhr

Wo? Café Alfred im Alfred-Zingler-Haus, Margaretenhof 12, 45888 Gelsenkirchen DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Der Gelsenkirchener Schauspieler Harald Goldau liest im Alfred-Zingler-Haus.
Gelsenkirchen: Café Alfred im Alfred-Zingler-Haus |

Lesung mit Harald Goldau führt zu den heißesten Herden der Welt

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Alfred lässt lesen“ begibt sich wieder Schauspieler Harald Goldau auf die Bühne des Gelsenkirchener Alfred-Zingler-Haus (Margaretenhof 10–12). Am Freitag, den 20. April 2018 liest er aus „Teufelsköche: An den heißesten Herden der Welt“ von Juan Moreno. Beginn ist um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

In seiner dritten Lesung für „Alfred lässt lesen“ schmeißt Schauspieler Harald Goldau den literarischen Herd an und nimmt das Publikum mit auf eine kulinarische und illustre Reise zu den wahrhaft Besessenen unter den Köchen.

Autor Juan Moreno war für sein Buch rund um den Erdball unterwegs und besuchte die leidenschaftlichsten Küchen-Genies. Darunter sind: der Italiener Gerry Addesso, der seine Karriere den Fischen und der Liebe einer Frau verdankt. Sternekoch Vincent Klink, der seinen Besuchern die Freiluftdusche im Garten zeigt, unter die er selbst im Februar steigt. Dabei ist der Leibkoch Idi Amins, der mit einem zarten Ziegenbraten die Sympathien des Diktators von Uganda gewann. Und Wam Kat, der Tausende bekocht, die von Gorleben bis Heiligendamm für eine bessere Welt demonstrieren. Doch das Buch erzählt nicht nur von der Liebe zum Essen und der Lust am Genuss, sondern auch von teuflischem Hunger und dem Kampf ums Überleben – wie in der Geschichte von Faith, die mitten auf der Mülldeponie von Nairobi ihr Restaurant eröffnet hat.

Der nächste Teil der Lese-Reihe findet wieder zwei Wochen später statt. Dann liest Markus Kiefer „Brecht“ am Freitag, den 04.05.2018. Organisiert wird „Alfred lässt lesen“ von der Initiative Alfred Zingler-Haus e. V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.