Polizei warnt
Vorsicht vor dem Obstkorb: Verdächtige Obstverkäufer treiben in Gevelsberg ihr Unwesen

Verdächtige Obstverkäufer treiben in Gevelsberg ihr Unwesen.
  • Verdächtige Obstverkäufer treiben in Gevelsberg ihr Unwesen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Patrick Jost

Am Montagabend, 16. Mai, meldete sich ein Anwohner der Amselstraße und schilderte einen verdächtigen Hausbesuch. Um 12 Uhr schellte es an der Wohnungstür. Als der 38-Jährige durch den Türspion schaute, konnte er eine Frau mit einem größeren Obstkorb erkennen.

Da ihm der Umstand verdächtig vorkam, reagierte er nicht und öffnete auch nicht die Tür. Die Frau ging daraufhin zu einem an der Straße geparkten Kleinbus und stieg dort ein.
Bei dem Obst- und Gemüsewagen soll es sich um einen Kleinbus mit Oberhausener Kennzeichen gehandelt haben.
Der Polizei sind aus anderen Städten ähnliche Fälle bekannt, bei denen vermeintliche Obst-und Gemüseverkäufer sich so Zugang zu Wohnungen verschafften und dort Diebstähle verübten. Die Polizei rät: Seien sie skeptisch und lassen Sie keine fremden Personen in ihr Haus.
Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür an (Türspion, Blick aus dem Fenster).
Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, nutzen Sie eine Türsprechanlage Wer zu den verdächtigen Personen oder dem Fahrzeug sachdienliche Hinweise geben kann, bittet die Polizei sich unter der Tel. 02333/91664000 zu melden.

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.