Pilgersteine in der Schwelmer City

2Bilder

Die ergänzende Wegbeschilderung des Jakobswegs im Schwelmer Stadtgebiet hat mit der Verlegung der „Schwelmer Pilgersteine“ einen Anfang gefunden.
Die ersten 19 Pflasterststeine, versehen mit einer Gussplakette, sind in der Kirch- und in der Hauptstraße zu finden. Die Plaketten orientieren sich in der Gestaltung an den zur Wegweisung bekannten Aufklebern des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, LWL, und geben zudem Auskunft über die jeweiligen geographischen Koordinaten sowie den Spender, der einen Stein erworben hat und somit das Projekt unterstützt.
Für den ersten Abschnitt Kirchstraße konnten insgesamt 16 Partner für die Pilgersteine gefunden werden, für den Bereich der Hauptstraße gibt es bereits zwei Partner, die drei Pilgersteine erworben haben.
An der Umsetzung des Projektes, welches durch die GSWS und die AG Innenstadt, Handel und Verkehr vorangetrieben wurde, waren und sind folgende Schwelmer Unternehmen beteiligt: Gerbracht GmbH, Ingenieurbüro Udo Stichling, Marmor Oliv, Gartenbau Thomas Wahl. Ein großer Teil der Ansprache der Paten wurde von Arbeitsgruppenmitglied Ralf Stoffels geleistet.
Die bisher verlegten 19 Schwelmer Pilgersteine sind beschriftet mit den Namen der jeweiligen Sponsoren und den geographischen Koordinaten nach dem System WGS84.
Die Umsetzung des Projektes wird von der GSWS und der Arbeitsgruppe Innenstadt, Handel und Verkehr, weiter vorangetrieben.
Interessierte Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger, können sich hinsichtlich eines „eigenen Pilgersteins“ an die GSWS Schwelm unter Tel. 02336/86 0370 oder per Email info@gsws-schwelm.de wenden.
Zum Thema Jakobsweg in Schwelm sind weitere Projekte geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen