DER TIERISCHE SCHONWASCHGANG

Da stehen einem die Haare wirklich oft zu Berge - bei so mancher "Bedienungsanleitung" oder Beschreibung- aus fernen Ländern und ganz fernen Sprachen, vermutlich von fremden Sternen ;-)
4Bilder
  • Da stehen einem die Haare wirklich oft zu Berge - bei so mancher "Bedienungsanleitung" oder Beschreibung- aus fernen Ländern und ganz fernen Sprachen, vermutlich von fremden Sternen ;-)
  • Foto: www.clipartsfree.de
  • hochgeladen von Lothar Dierkes

oder wie ich lernte, Wäscheetiketten zu verstehen.

Von Bedienungsanleitungen ist man ja so einiges gewöhnt. Über - Setzungen durch den PC verderehn nicht nur Säzsee, sondern sie verendäeren Sindzusamen henkel, nutzen falsche Wortverbuindungen oder irrertieresche Word zusammensetsen und vieles mehr.

Wundersame Kreationen hat die Süddeutsche.de veröffentlicht, wie diese zur "teutonischen Gemütlichkeit" :

Unbedingt öffnen, lesen und dann die Lachmuskeln pfleglich abkühlen !!!

-----> http://www.sueddeutsche.de/digital/kuriose-bedienungsanleitungen-teutonische-gemuetlichkeit-fuers-heim-1.11310-4

Aber was ich da gerade nach dem Verschenken eines Kaschmir - Pullovers gefunden habe, haut mich dann doch noch um - trotz vielfältiger Lachaussalven aus den Studien zahlreicher, oft fernöstlichen Anleitungen, aus dem Japanischen, Koreanischen, Chinesischen ins Kauderdeutsch übersetzt.

Also das hier :

Animale Maschinenwäsche im Handwaschprogramm-enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs.

Hä ??

Also muß meine Waschmaschine von Eseln angetrieben werden ?
Oder bedarf es hier eher einer Katzenwäsche?
Oder hat es die Wäsche eher gern haarig - oder sogar pelzig ( Sorry Markus Barwasser) ?
Oder muß ich meine Maschine mit Bullenpisse befüllen oder sogar mit Guano betreiben ?

Oder was ?

Und dann noch im Handwaschprogramm ?????
Soll ich mir die Hände vorher waschen oder hinterher ?
Und bei welchem Programm - ARD oder ZDF ?
Oder vielleicht bei Barbara Salesch wegen der Unschuldswäsche ?

Und was sind denn gottverdammich nichttextile Teile tierischen Ursprungs in einem Pullover aus Kaschmir ?

Heißt das etwa, daß Tiere wie die Kaschmirwollhyänen vor der Schur Kettenhemden trugen, die metallische Spuren hinterlassen haben ?
Aber wozu ?

Oder wurden der Wolle etwa Geschmacksverstärker und künstliche Aromen zugefügt ? Aus Erdöl ????

Oder wollte der Hersteller dieses Pullovers nur mitteilen, daß der größte Anteil des für den Pullover verwendeten Garns aus ehemaligen Yoghurtbechern und Heringssalatbechern gefertigt wurde ?
Also Polyester ???
Ogottogott - Igittigitt.

Jetzt wird mir einiges klar, was ich bisher in der U-Bahn nicht identifizieren konnte.
Jetzt wird mir klar, warum wir all dieses Gedöns wieder zurückgeben müssen !

DAMIT DIE LEUTE IN DER U-BAHN NICHT AUF DUMME GEDANKEN KOMMEN - wenn sie wieder überlegen, wer sich da mal wieder nicht gewaschen hat.........

Und dann finden sie bestimmt die Auflösung des Rätsels auf meinem Etikett :

Animal Print . Na denn …....Armes Linnenland !

Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

96 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.