Das Gespenst von Caterville im Autohaus: Hasper Realschüler machten es möglich

Die Theater-AG der Realschule präsentierte bei Gebrüder Nolte Oscar Wildes Stück „Das Gespenst von Canterville“ unter der Leitung von Nicole Spannagel (links, hier Ersatz-Gespenst) und Rahimeh Afshari (2.v.l.) und hatte jede Menge Spaß dabei.
11Bilder
  • Die Theater-AG der Realschule präsentierte bei Gebrüder Nolte Oscar Wildes Stück „Das Gespenst von Canterville“ unter der Leitung von Nicole Spannagel (links, hier Ersatz-Gespenst) und Rahimeh Afshari (2.v.l.) und hatte jede Menge Spaß dabei.
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Das Gespenst von Canterville“ erschreckte und belustigte vergangenen Mittwoch Abend ein sehr interessiertes Publikum. Die 14-köpfige Theater AG der Realschule Haspe erhielt tosenden Applaus für das im Autohaus Gebrüder Nolte am Konrad-Adenauer-Ring aufgeführte Stück von Oscar Wilde. Das monatelange Üben der Texte, Bauen der Kulissen, Proben der Szenen und Planen der Maskenbilder hat sich für die Schüler/innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 und ihre Lehrerinnen Nicole Spannagel und Rahimeh Afshari gelohnt.
Den Auftakt des Abends machte die vor erst einem halben Jahr neu gegründete Schulband unter der Leitung von Musiklehrerin Jennifer Thöle mit vier gekonnt vorgetragenen Songs. Einige der Nachwuchsmusiker spielen ihr Instrument erst seit ein paar Monaten. Für das leibliche Wohl in den Pausen sorgte der Förderverein der Schule mit seiner aktiven Elternschaft.
Die jungen Künstler spielten nicht nur Applaus, sondern auch Spenden für den Förderverein der Realschule Haspe ein, mit denen nun wieder Material für weitere Band Auftritte angeschafft werden können. Es kamen bei der Veranstaltung 300 Euro zusammen.
Schulleiterin Birgitt Foth und Gebrüder Nolte Unternehmensleitung Petra Pientka dankten allen beteiligten Akteuren und dem Publikum, das gern bei der nächsten gemeinsamen Veranstaltung noch größer sein darf.
„Gemeinsam mit Fleiß, Disziplin, Verbindlichkeit und sozialem Zusammenhalt so etwas - wie eine Theateraufführung - auf die Beine zu stellen, macht nicht nur Spaß, sondern schult auch genau die Eigenschaften, die später jeder Ausbilder und Arbeitgeber von seinen Nachwuchsmitarbeitern erwartet,“ freut sich Petra Pientka, die im Herbst bei einem Schulbesuch wieder offensichtlicher dem Kernzweck der Partnerschaft mit der Realschule Haspe nachgehen wird, wenn sie Neuntklässlern Tipps rund um die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz gibt; den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu begleiten und zu unterstützen.
Seit 2010 pflegen die Realschule Haspe und die Autohausgruppe Gebrüder Nolte eine lebendige Partnerschaft.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.