Live in den Fabrikskes 2012

Die Veranstalter freuen sich auf "Live im Fabriksken 2012".
  • Die Veranstalter freuen sich auf "Live im Fabriksken 2012".
  • Foto: Freilichtmuseum Hagen
  • hochgeladen von Stephan Faber

Die Lange Nacht im Freilichtmuseum Hagen ist Teil von Live in den Fabrikskes. In diesem Jahr geht die südwestfälische Veranstaltungsreihe in das siebte Jahr. Die drei Museen Luisenhütte in Balve, Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf in Iserlohn und das Freilichtmuseum Hagen gehören zu den beständigen Teilnehmern.
Den Auftakt für die diesjährigen Veranstaltungen macht das Freilichtmuseum. Am Freitag, 11. Mai erleben die Besucher während der Langen Nacht von 18 bis 24 Uhr das Museum in der Dämmerung bei Live-Musik, Werkstatt-Aktionen, Führungen und kulinarischen Genüssen.
Für diese „Lange Nacht“ haben die Organisatoren im Freilichtmuseum ein außergewöhnliches Programm auf die Beine gestellt. Es sind nicht nur einige Werkstätten in Aktion, wie man es vom Besuch im Freilichtmuseum erwartet, sondern jede Menge Extras angesagt.
Das musikalische Programm, ein echter Höhepunkt, startet um 19 Uhr mit dem „Daltons Orckestrar“, die sich mit bester Musik-Comedy präsentieren. Anschließend geht es um 21 Uhr weiter mit Irish-Folk vom Feinsten mit „Fragile-Matt“.
Die Auftritte finden auf der großen Bühne neben der Gelbgießerei im unteren Museumsbereich von 19 bis 23 Uhr statt.
Von 18 Uhr bis zum Ende um 24 Uhr sind auch verschiedene Werkstätten in Betrieb und beleben den Abend stimmungsvoll mit Klang und Feuer. Im Kleinschmiedebereich finden während des gesamten Abends Mitmachaktionen für die jüngeren und älteren Besucher statt.
Zwischen 19 und 23 Uhr lernen die Besucher das neu eröffnete Schmiedemuseum bei verschiedenen Führungen mit der stellvertretenden Museumsleiterin kennen.
Und dazu ist den ganzen Abend lang für Speis und Trank gesorgt. Der Kiosk an der Gelbgießerei ist geöffnet, dazu ein großer Schwenkgrill sowie das neue Restaurant, die Museumsterrassen, laden zur Einkehr ein.
Eintritt für alles inklusive Busshuttle zu allen anderen Museen kostet 8 Euro im Vorverkauf, 9,50 Euro an der Abendkasse, Kinder zahlen 3 Euro.

Autor:

Stephan Faber aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.