Arbeitslosigkeit in Hagen im Oktober auf neuem Jahrestief

Die verhaltene Herbstbelebung hat die Arbeitsmarktentwicklung in der Stadt Hagen auch im Oktober geprägt. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 27 oder 0,3 Prozent auf den neuen Jahrestiefstand von 9114. Das sind nahezu 700 oder 7,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote blieb mit 9,1 Prozent unverändert (Vorjahr 9,9).

„Die aktuelle positive Entwicklung hat sich zwar fortgesetzt, doch sie ist schon schwächer. Auch die wieder ansteigende Zahl der gemeldeten Stellen ist weit von dem entfernt, was man jahreszeitlich eigentlich erwarten könnte. Eine besonders ausgeprägte Herbstbelebung sehen wir in diesem Jahr in Hagen nicht“, so Maren Lewerenz, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hagen, „Hervorzuheben ist aber der anhaltende deutliche Rückgang bei den arbeitslos gemeldeten unter 25-Jährigen. Viele sind - wenige Monate nach ihrem Ausbildungsabschluss ohne Übernahme - nunmehr die Gewinner am Arbeitsmarkt.“
Erneut war die aktuelle Entwicklung für die meisten Personengruppen vorteilhaft. Bei den unter 25-Jährigen waren es 68 Arbeitslose weniger als im September (jetzt 881 und damit - 7,2 Prozent). Lediglich bei den Älteren gab es mit 21 auf 2854 einen geringen Anstieg (+ 0,7 Prozent). Die Ausländerarbeitslosigkeit blieb mit 3588 nahezu unverän-dert (- 0,1 Prozent).
Eine verhaltene saisonale Belebung lässt die Arbeitslosigkeit in Hagen auf ein neues Jahrestief sinken. Die Dynamik geht weiter zurück, während der Abstand zur Vorjahres-erwerbslosigkeit immer noch beträchtlich ist. Die Kräftenachfrage hat zwar wieder zu-genommen, könnte aber saisonal stärker sein. Im November wird die Dynamik des heimischen Arbeitsmarktgeschehens voraussichtlich weiter nachlassen.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.