Phoenix Hagen bereits in Ulm ohne Williams

Im letzten Heimspiel konnten die Feuervögel keinen Blumentopf gewinnen.
  • Im letzten Heimspiel konnten die Feuervögel keinen Blumentopf gewinnen.
  • Foto: Kai-Uwe Hagemann
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Am Samstag, 19. November, tritt Phoenix Hagen beim noch ungeschlagenen Tabellenzweiten ratiophrm ulm an. Die Partie der Basketball-Bundesliga beginnt um 18 Uhr in der ratiopharm arena. Telekom Basketball überträgt live ab 17.45 Uhr. Richard Williams wird dann bereits nicht mehr für die Feuervögel spielen. Der Point Guard wechselt nach Köln.

Ulms Trainer Thorsten Leibenath darf sich national wie international über einen gelungenen Saisonstart freuen, auch wenn es im EuroCup am Mittwoch eine 60:86-Niederlage gegen Valencia setzte. Das Team gewann die ersten neun BBL-Spiele und rangiert hinter Brose Bamberg auf dem zweiten Platz der Tabelle.

Ulm setzt auf eine eingespielte Mannschaft – und das zahlt sich aus. Mit Tim Ohlbrecht (Krasnojarsk), Karsten Tadda und Braydon Hobbs (beide Gießen) kamen nur drei neue Spieler. Hobbs entlastet Per Günther (13,0 Punkte) im Spielaufbau. Karten Tadda teilt sich die Position des Shooting Guards mit dem vielseitigen Chris Babb.

Auch im Frontcourt ist Vielseitigkeit Trumpf beim Vizemeister. Da’Sean Butler, Taylor Braun, Augustine Rubit und Raymar Morgan zeigten bereits im Vorjahr ihrer Qualitäten im Ulmer Dress. Morgan ist mit 17,5 Punkten und 6,1 Rebounds pro Partie bislang der auffälligste Akteur. Heimkehrer Tim Ohlbrecht hatte keinerlei Schwierigkeiten, sich bei seinem alten Arbeitgeber einmal mehr heimisch zu fühlen. Der Center gehört mit durchschnittlich 12,4 Punkten zu den Leistungsträgern.

Die Personaldecke der Hagener ist dagegen mehr als dünn. Richard Williams wird bereits in Ulm nicht mehr für Phoenix Hagen auflaufen. Der Spielmacher schließt sich dem ProA-Team der RheinStars Köln an. „Es war klar, dass sich unser Kader verändern wird. Richard Williams hat sich die Chance in Köln geboten. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Phoenix-Geschäftsführer Patrick Seidel. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung kam Williams nur auf fünf Einsätze im Hagener Dress. Im Schnitt erzielte er dabei 12,2 Punkte.

Center Owen Klassen leidet weiterhin unter Rückenproblemen, sein Einsatz in Ulm ist sehr fraglich. Guard Pascal Zahner-Gothen zog sich im Training eine Verletzung am Handgelenk zu. Auch sein Mitwirken ist ungewiss. Julian Jasinski wird in Ulm aufgrund einer Grippe ausfallen. „Wir konnten zuletzt nur mit acht Spielern trainieren. Das macht die Situation vor der Partie in Ulm zusätzlich schwierig“, sagt Trainer Ingo Freyer. „Auch wenn die Situation kompliziert ist: Als Profi willst du immer alles geben und gewinnen. Mit dieser Einstellung fahren wir auch nach Ulm.“

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen