2. Handball-Bundesliga
VfL Eintracht Hagen empfängt TuSEM Essen

„Wir wollen unseren Zuschauern und Fans, die uns in den letzten Wochen so hervorragend unterstützt haben, einen Heimsieg schenken“, so lautet die von Cheftrainer Niels Pfannenschmidt ausgegebene Devise vor dem Spiel gegen den TuSEM Essen in der 2. Handball-Bundesliga am heutigen Freitag um 20 Uhr in der Krollmann-Arena. Gegen die starken Ruhrgebietler ist jedoch auch klar, dass der VfL an seine Grenzen gehen muss, um für einen Sieg in Frage zu kommen. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gästen.

Zu den Leistungsträgern der Mannschaft von der Margarethenhöhe gehören Dennis Sczesny, Tom Skroblien, sowie die Brüder Jonas und Lukas Ellwanger. „Für uns ist es enorm wichtig, das Gegenstoßspiel von Essen zu unterbinden“, erklärt Pfannenschmidt und ergänzt: „Außerdem ist Essen eine Mannschaft, die mit sehr viel Herz und Leidenschaft spielt und über viele gute Eins-gegen-Eins-Spieler, mit großem Zug zum Tor, verfügt.“ Zudem steht mit Sebastian Bliß einer der besten Torhüter zwischen den Pfosten.
Auf Seiten der Eintracht fühlt man sich für das Derby gut vorbereitet. „Wir hatten eine richtig gute Trainingswoche“, berichtet der Ostwestfale und sieht seine Mannschaft keinesfalls im Nachteil: „Für uns ist in jedem Spiel etwas drin. Essen macht das bisher richtig gut und steht zu Recht da oben, sie hatten aber auch ein paar knappe Spiele, die sie aber trotzdem gewonnen haben.“ Personell hat sich die Lage etwas entspannt. Lediglich die langzeitverletzten Julian Renninger und Jonas Dell fehlen dem VfL.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen