Dachorganisation beschließt gemeinsamen Markenauftritt.
Neuer Name für die Halterner Tafel

Die Vorstandsmitglieder Margit Bandy-Drewello, Andreas Heitfeld und Ingrid Overhaus in der Ausgabestelle der Tafel Haltern am See. (Nicht im Bild ist Helga Crabus)
3Bilder
  • Die Vorstandsmitglieder Margit Bandy-Drewello, Andreas Heitfeld und Ingrid Overhaus in der Ausgabestelle der Tafel Haltern am See. (Nicht im Bild ist Helga Crabus)
  • Foto: Antje Bücker
  • hochgeladen von Antje Clara Bücker

Im Zuge der Namensänderung wird auch der Auftritt der Tafel Haltern am See dem neuen Namen angepasst. Ein erster Schritt wurde mit dem im letzten Jahr beschafften Transporter gemacht, der bereits den neuen Namen und das neue Logo trägt.

Haltern. Bereits im letzten Jahr hatte die übergeordnete Dachorganisation der Tafeln in Deutschland einen einheitlichen Namen und ein gemeinsames Logo für alle Zweigstellen in den Städten und Kommunen beschlossen. Damit sollte einerseits der Name als Marke gestärkt und urheberrechtlich geschützt werden und andererseits eine Abgrenzung zu ähnlichen Organisationen deutlich gemacht werden. In Haltern war es am 19. Februar soweit: aus der Halterner Tafel wird nun offiziell die “Tafel Haltern am See e.V.“

Der Vorstand, bestehend aus Andreas Heitfeld, Helga Crabus, Ingrid Overhaus und Margit Bandy-Drewello, hatte in einer Satzungsänderung den neuen Namen und das neue Logo übernommen. Für die Kunden der Tafel ändert sich nichts. Für die 48 ehrenamtlichen Mitarbeiter fällt allerdings einiges an zusätzlicher Arbeit an. Ein Auto ist bereits mit dem neuen Logo versehen. Die entsprechende Änderung der Briefköpfe, der Webseite und der E-Mails etc. steht aber noch bevor.

“Die Menschen, die zu uns kommen und unsere Spender sollen auf den ersten Blick erkennen, dass es sich auch bei unserer Tafel um eine seriöse und zuverlässige Spendeneinrichtung handelt“, “, berichtet Andreas Heitfeld, "viele Menschen wissen zudem nicht, dass die Tafeln in Deutschland bundesweit organisiert sind. Mit dem neuen einheitlichen Auftreten können wir der Öffentlichkeit zeigen, dass wir eine sehr große Bewegung sind." Heitfeld engagiert sich seit fünf Jahren bei der Tafel in Haltern. Nach seiner Pensionierung wollte er zunächst bei der Tafel in seiner Heimatstadt Dülmen ehrenamtlich tätig werden. Dort aber bestand kein Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern und so kam er nach Haltern. Hier übernahm er zunächst die Fahrten zum Einladen der Lebensmittel bei den verschiedenen Supermärkten, Bäckereien und Einzelhändlern. Nach dem Ausscheiden des damaligen Vorsitzenden übernahm er zusätzlich das Amt des ersten Vorsitzenden.

Große Spendenbereitschaft

In Haltern existiert der Verein seit dem 10. April 2000. Das 20-jährige Jubiläum wollen die Mitarbeiter in einer internen Feier begehen. Gemeinsam blicken sie zurück auf unzählige Stunden der Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der Ausgabestelle. Ihre Arbeit besteht nicht allein in der Annahme und Sortierung der Waren, sondern zunächst im Abholen der Spenden aus Haltern und der zentralen Sammelstelle in Coesfeld. Daneben gehört auch die Büroarbeit zu den Aufgaben des Teams.

An Spenden fehlt es der Tafel nicht. Fast alle Bäckereien in Haltern beteiligen sich. Ebenso liefern Supermärkte und der Einzelhandel Waren, die die Tafel-Kunden jeweils dienstags und donnerstags für einen kleinen Spendenbeitrag von 2 Euro abholen können. Zusammen mit Spenden der Lions, der Banken, der Lipptor-Apotheke sowie zahlreichen weiteren Einrichtungen, wird auch künftig das Fortbestehen der Tafel gesichert. Rund 100 Familien und Einzelpersonen nehmen an den Ausgabetagen den Service wahr. Positive Rückmeldungen an die Mitarbeiter sind der schönste Dank für die Arbeit.

Mitarbeiter gesucht

Im nächsten Jahr wird der neue Vorstand gewählt. Für den Posten des ersten Vorsitzenden wird noch ein Interessent gesucht. Die Person sollte teamfähig sein, Organisationstalent besitzen und sich in der Benutzung von Office-Paketen auskennen. Außerdem ist der Besitz des Führerscheins Klasse 3 von Vorteil. Der derzeitige Vorsitzende Andreas Heitfeld möchte selbst nicht mehr kandidieren, wird aber auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wer Interesse an der Mitarbeiter hat, den erwartet eine spannende Arbeit in einem tollen Team. Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter info@halterner-tafel.de oder Tel. (02364) 60 61 85 Di und Do von 07.30 bis 17 Uhr.

Autor:

Antje Clara Bücker aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen