TuS Ende - Taekwondo - Poomsae - Newcomer Cup/Wuppertal
Der Nachwuchs räumt kräftig ab

v.li. oben: Florian Bietz, Aaliyah Kaiser, Pia Welter, Annina Rosenhahn, Friederike Rosenhahn, Axel Rosenhahn, Anna-Lotta Merfeld. Unten v.li.: Lucy Mieck, Lina-Marie Kaiser, Hannah Mieck, Iris Roussel, Jonas Rosenhahn.
2Bilder
  • v.li. oben: Florian Bietz, Aaliyah Kaiser, Pia Welter, Annina Rosenhahn, Friederike Rosenhahn, Axel Rosenhahn, Anna-Lotta Merfeld. Unten v.li.: Lucy Mieck, Lina-Marie Kaiser, Hannah Mieck, Iris Roussel, Jonas Rosenhahn.
  • hochgeladen von Nicola Nitsche

Beim Newcomer Cup der Nordreihn Westfälischen Taekwondo Union konnte der Herdecker Nachwuchs kräftig abräumen.

Mit 3 mal Gold, 3 mal Silber und 3 mal Bronze belegte das Team den 6. Platz von 38 teilnehmenden Vereinen.

Gleich morgens bei den Synchronteamklassen sicherten sich die Herdecker die erste Goldmedaille. Hannah Mieck, Annina Rosenhahn und Iris Roussel ließen mit deutlichen 3 Punkten die sieben gegnerischen Teams der Klasse 6 bis 13 Jahre, 8. bis 6. Kup,  hinter sich. Iris und Annina verdoppelten ihre Goldemedaille noch in der Paarklasse mit ebenfalls 3 Punkten Vorsprung zur restlichen Konkurrenz. Außerdem krönte Iris ihren Tageserfolg mit Bronze im Einzel. Für Annina gab es in gleicher Startgruppe Platz 5.
Hannah Mieck, noch ein Jahr jüner als ihre Teamkolleginnen und deswegen in einer anderen Einzelklasse, ließ immerhin 10 Gegner hinter sich und belegte einen hervorrangend 8. Platz unter starker Konkurrenz.

Als ebenfalls starkes Paar traten Lucy Mieck und Pia Welter  ihrer 12-köpfigen Konkurrenz entgegen und holten Bronze bei den Paaren von 6 bis 13 Jahren, 5. bis 1. Kup. In der Klasse Einzel, 13 bis 14 Jahre, 4. bis 2. Kup durfte Pia sich über Silber freuen und Lucy, hier in Klasse 11 bis 12 Jahre, ab dem 1. Kup über einen guten 4. Platz.
Aaliyah Kaiser erreichte in der selben Klasse wie Pia Platz 5 und die kleine Schwester, Lina-Marie Kaiser, bei den 7 bis 8-jährigen mit dem 8. bis 7. Kup Platz 6.

Florian Bietz und Irini Sawidou aus Wuppertal testeten auf diesem Turnier zum ersten mal ihr Zusammenspiel. Mit Gold und deutlichem Abstand zur Konkurrenz, wird in diesem Jahr noch einiges mehr für dieses Landeskaderpaar drin sein.

Das Taekwondo ein Sport für die ganze Familie ist,  bewiesen die "Rosenhahn's".

Friedericke und Axel Rosenhahn überzeugten in ihrer jeweiligen Einzelklasse der 39 bis 49-jährigen Sportler vom 4. bis 2. Kup und holten jeweils die Silbermedaille.  Jonas Rosenhahn stand mit Bronze ebenfalls auf dem Treppchen in der Klasse Einzel 11 bis 12 Jahre, 8. bis 7. Kup.

Die "Family-Klasse" wurde zum Battle zwischen Mutter mit Tochter gegen Vater mit Sohn. Elf Paare, die jeweils aus zwei Generationen einer Familie bestanden, traten hier gegeneinander an. Axel und Jonas hatten hier mit Platz 4 die Nase vorn, vor Friedericke mit Annina auf Platz 9.

Anja Schlickmann wurde für ihre langjährigen Verdienste als Kampfrichterin die Ehrennadel in Bronze von der NWTU übrreicht.

www.tusende.de

v.li. oben: Florian Bietz, Aaliyah Kaiser, Pia Welter, Annina Rosenhahn, Friederike Rosenhahn, Axel Rosenhahn, Anna-Lotta Merfeld. Unten v.li.: Lucy Mieck, Lina-Marie Kaiser, Hannah Mieck, Iris Roussel, Jonas Rosenhahn.
Anja Schlickmann erhielt die Ehrennadel in Bronze

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen