Black Barons unterliegen Spitzenreiter
Wieder über 1000 Zuschauer beim 2. Heimspiel

QB Tim Schiffer konnte die Barons diesmal nicht zum Sieg führen
  • QB Tim Schiffer konnte die Barons diesmal nicht zum Sieg führen
  • hochgeladen von Herne Black Barons

Die Black Barons unterlagen am Sonntag dem Spitzenreiter aus Minden mit 27:3 (20:0). Wieder fanden sich über 1000 Zuschauer im Horststadion ein, aber diesmal sollten sie keinen Heimsieg sehen.
Die Minden Wolves bekamen zuerst den Ball und zogen gleich ihr starkes Laufspiel über ihre beiden amerikanischen Runingbacks auf. Die Defensive der Barons hielt zwar ordentlich dagegen, hatte aber kein Spielglück. 2x spielten die Wolves den 4 Versuch aus und beides male reichte es nur ganz knapp. Desweiteren pfiffen die Schiedsrichter bei einem freigeschlagenen zu schnell ab, so das Minden in Ballbesitz blieb. Dieses Geschenk nahmen die Wolves gerne an und machten nur wenige Spielzüge später den ersten Touchdown. Da auch der Extrapunkt gut war, stand es nun 7:0 für Minden. Im Rest des 1. Viertels dominierten die beiden Defensivreihen, diese ließen keine gößeren Raumgewinne mehr zu.
Das 2.Viertel begann katastrophal für die Barons, einer der amerikanischen Importe der Wolves trug einen Punt zurück bis in die Endzone. Mit Extrapunkt stand es nun 0:14. Die Offensive der Black Barons war nun gefordert, aber was die auch in der 1. Halbzeit versuchte, es klappte nicht. Nun verloren auch einige Defensivspieler die Nerven, was eine Rote Karte zu Folge hatte. Die schon stark Ersatzgeschwächte Passverteidigung der Barons, schwächte sich dadurch noch weiter und es kam wie es kommen musste, die Wolves fanden mit einen langen Pass einen freien Mann in der Endzone. Der Extrapunkt wurde geblockt und so blieb es zur Halbzeit beim 0:20.
Zur 2. Halbzeit hatten sich die Barons einiges vorgenommen und wollten den vielen Zuschauern noch was bieten. Die Offensive fand nun immer wieder Lücken in der Verteidigung, machte sich die gewonnenen Yards aber immer wieder durch Strafen selbst zunichte. Dabei hätte es im 3. Viertel durchaus nochmal spannend werden können, 2x eroberte die Defensive der Barons den Ball in aussichtreicher Feldposition zurück, aber mehr als 1 Fieldgoal wollte nicht gelingen. Kicker Malte Gerlach verkürzte auf 3:20.
Im letzten Viertel versuchten die Barons nochmal alles, konnten den Spiel ab keine Wende mehr geben.
Die Offensive konnte keine großen Akzente mehr setzen, die Defensive blockte zwar noch ein Fieldgoal konnte aber den letzten Touchdown des Spiels auch nicht mehr verhindern. Am Ende siegte Minden verdient mit 27:3. Die Barons müssen jetzt schnell den Kopf frei bekommen, den schon am nächsten Sonntag geht nach Iserlohn und da will man zurück in die Erfolgsspur.

Autor:

Herne Black Barons aus Herne

Harpener Weg 52, 44629 Herne
+49 1577 1753311
d.dressler74@gmx.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen