Herne - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Die Anwohner konnten sich bei einem Ortstermin über den Stand der Arbeiten informieren. Foto: Stadtwerke

Arbeiten sollen Mitte Juli beendet sein
Stadtwerke bauen Fernwärme aus

In Herne-Mitte kommt die Fernwärme aus der Nähe: In der Hiberniastraße und der Goethestraße verlegen die Stadtwerke zurzeit neue Leitungen, die zum effizienten Heizen die Abwärme eines nahe gelegenen Chemiewerks in die Haushalte bringen. Bei einem Termin vor Ort haben sich die künftigen Fernwärme-Kunden jetzt die Ausbauarbeiten angesehen. Kohle, Koks, Gas – die Eheleute Smitkowski wohnen seit 50 Jahren auf der Hiberniastaße und haben schon mit unterschiedlichen Energieträgern geheizt. Jetzt...

  • Herne
  • 01.07.20
  4 Bilder

Hellweg
Essen-Freisenbruch

Freisenbruch Auch hier, wie in vielen anderen Stadtteilen, ist nicht nur die Uhr stehen geblieben sondern Leerstände nagen täglich am Bürger und erinnern ihn stets an einmal blühende Zeiten unter anderem in seinem alltäglichen Geschäftsumfeld. Besonders hart betroffen sind auch ehemalige Dörfer, später Städte und dann Stadtteile die durch Handelsstraßen (Hellwege) im Mittelalter für Furore sorgten und Handelstreibende bereits positiv deren Entwicklungen beeinflussten.

  • Herne
  • 24.06.20
  •  1
Das Projekt umfasst neben 80 stationären Betten ein Begegnungszentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie ein italienisches Restaurant und eine Gelateria mit Außengastronomie. Grafik: Principal Real Estate

Principal Real Estate erwirbt Grundstück an der Forellstraße
80 Betten und ein Italiener

Die Principal Real Estate hat eine Immobilie in Herne erworben. Verkäufer ist das Unternehmen Confirmus. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bei der Grundstück handelt es sich um ein im Bau befindliches Pflegeheim auf einem rund 4000 Quadratmeter großen Grundstück an der Forellstraße. Das Projekt umfasst neben 80 stationären Betten ein Begegnungszentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie ein italienisches Restaurant und eine Gelateria mit Außengastronomie. Die Mietfläche beträgt...

  • Herne
  • 29.05.20
Grünes Auto: Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch mit dem neu gestalteten Smart-Tec-Auto mit Erdgasantrieb. Foto: Stadtwerke Herne

Neue Webseite von Smart-Tec geht online
Mehr zu Nachhaltigkeit

Die neue Webseite von Smart-Tec, der Dienstleistungsmarke der Stadtwerke, ist ab sofort abrufbar. Es ist der letzte Schritt, um den Relaunch der Marke zu vervollständigen. Wer nachhaltiger leben will, dem machen es die Stadtwerke jetzt noch leichter. Unter dem Motto „Haustechnik einfach gemacht“ bündeln die Stadtwerke hier alle Produkte und Services, bei denen Nachhaltigkeit im Fokus steht: Von der Solaranlage über Ladestationen für E-Autos bis hin zu sparsamen Heizungen und Wärmepumpen....

  • Herne
  • 29.05.20
Servieren in Corona-Zeiten: Ohne Hygiene- und Abstandsregeln geht nichts in der Gastronomie. Daher sollten Gäste beim Restaurantbesuch Geduld mitbringen.Foto: NGG

Gäste sollen unter Corona-Bedingungen Geduld mitbringen
Jedes Bier zählt

Zurück ins Stammlokal: Restaurants und Kneipen in Herne sind wieder am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Auf die Rückkehr in den Alltag unter besonderen Bedingungen weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin: „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, sagt Gewerkschaftssekretär Adnan Kandemir. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch jedoch ein...

  • Herne
  • 19.05.20
Harald Sefrin und Joachim Wandt inspizierten den Fortschritt der Arbeiten. Foto: Marcel Kusch

Kalte Nahwärme versorgt das Albert-Schweitzer-Carré
Es kommt aus der Tiefe

In Röhlinghausen wird kalt geheizt. Was zunächst widersprüchlich klingt, sorgt im Albert-Schweitzer-Carré für nachhaltige und kostengünstige Wärme. Ein kaltes Nahwärmenetz der Stadtwerke verbindet die 14 Mehrfamilienhäuser und Doppelhaushälften mit insgesamt 94 Wohneinheiten, die zum Teil bereits bezogen sind. Jetzt sind alle Tiefenbohrungen zur Erschließung der Erdwärme abgeschlossen. Rund um die Siedlung führen 56 Erdwärmesonden jeweils 120 Meter tief ins Erdreich. Dort herrschen...

  • Herne
  • 15.05.20
Alle Hände voll zu tun: Trotz Corona verzeichnet die Baubranche volle Auftragsbücher und solide Umsätze. Jetzt profitieren auch die Handwerker. Im April ist der Mindestlohn gestiegen. Foto: IG BAU

Baubranche zahlt Löhne ab 12,55 Euro
Höheres Minimum

Für die rund 2200 Bauarbeiter in Herne gilt eine neue Lohnuntergrenze. Keiner, der in der Branche arbeitet, darf weniger als 12,55 Euro verdienen – 35 Cent mehr als bisher. Das macht ein Plus von rund 60 Euro am Monatsende. Wer als Geselle oder angelernte Kraft fachliches Wissen mitbringt, hat sogar Anspruch auf 15,40 Euro (plus 20 Cent). Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt mit. Die Gewerkschaft rät den Beschäftigten deshalb, den letzten Lohnzettel zu prüfen. „Das Plus...

  • Herne
  • 12.05.20
Das neue Logistikzentrum: Der vordere Gebäudeteil wurde jetzt als konventionelles Lager in Betrieb genommen. Das dahinter liegende Lager geht zum Jahresende in Betrieb. Foto: Ludwig Freytag

Nordfrost eröffnet Logistikzentrum in der Nähe zur Autobahn 43
Größter Standort im Lande

Kürzlich traf der erste Tiefkühllastwagen auf dem Betriebsgelände von Nordfrost in Herne ein. Mit der Entladung der angelieferten Ware wurde das hochmoderne Logistikzentrum des Familienunternehmens offiziell eröffnet. Während Ende 2018 der mittlerweile verstorbene Firmengründer Horst Bartels persönlich im Rahmen einer feierlichen Zeremonie den ersten Spatenstich für den Standort vornahm und im September vergangenen Jahres das Richtfest im Beisein vieler Gäste gefeiert wurde, verlief die...

  • Herne
  • 11.05.20

Bunt statt grau: Frank Dudda, Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch und Holger Wennrich gaben den Startschuss für die Gestaltung der Verteilerkästen in der Bahnhofstraße.
 Foto: Martin Leclaire

Stromverteiler in der Innenstadt werden verschönert
Neun Kästen Buntes

Grün, blau und gelb statt grau, dreckig und verschmiert: Im Bereich der Bahnhofstraße und in den angrenzenden Nebenstraßen wurden Stromverteilerkästen der Stadtwerke mit neun unterschiedlichen Motiven zum Stadtslogan „Mit grün. Mit Wasser. Mittendrin.“ gestaltet. Die Farben leiten sich vom Markenlogo der Stadt ab. Alpakas im Gysenberg, Ruderer auf dem Kanal und die Silhouette der Cranger Kirmes – passende Illustrationen zeigen Szenen aus dem Stadtgebiet. „Gerade in der jetzigen Zeit ist es...

  • Herne
  • 04.05.20
Am vergangenen Mittwoch wurden einzelne Punkte des Konzeptes im Rathaus erörtert. Foto: Thomas Schmidt/Stadt Herne

Konzepte für Aufwertung von Wanne werden in naher Zukunft auf den Weg gebracht
Den Stadtteil beleben

Die Wiederbelebung des Zentrums von Wanne nimmt Fahrt auf: Ein Bebauungsplanverfahren für das Rathaus-Carrée wird noch im Mai eingeleitet. Das Projekt „wanne.2020plus" wurde im Jahr 2018 ins Leben gerufen. Eingebunden in den „Pakt für Wanne" verfolgt es das Ziel einer lebendigen, attraktiven und lebenswerten Innenstadt. Der Handel und die Gastronomie sollen gestärkt, Immobilien attraktiver werden. Viele Impulse haben die Akteure unter der Federführung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft...

  • Herne
  • 30.04.20
Die Sparkasse öffnet wieder regulär.

Sparkasse öffnet Hauptstelle ab Montag im Normalbetrieb
In Kontakt mit Kunden

Die Sparkasse öffnet am Montag die Kassenhalle der Hauptstelle zu den gewohnten Öffnungszeiten. Ab kommender Woche können die Mitarbeiter damit wieder den vertrauten Service anbieten. Ende März hatte die Sparkasse den Bereich aufgrund der Corona-Pandemie für den Publikumsverkehr geschlossen, um von dort aus Hilfsmaßnahmen zentral zu koordinieren. Geöffnet blieben am Standort die Hauptkasse, die Selbstbedienungsgeräte und der Kunden-Tresor. „Uns war es wichtig, schnellstmöglich zu helfen....

  • Herne
  • 30.04.20
Für die Landwirtschaft ist die Pandemie eine Herausforderung. Es fehlt vor allem an Arbeitskräften.

Agrar-Gewerkschaft verweist auf Lohn und Hygiene
Auch im Mai werden Erntehelfer gesucht

Was auf den heimischen Feldern wächst, ist gefragte Ware in Herne. "Regionale Produkte stehen hoch im Kurs. Dazu kommt noch, dass während der Corona-Pandemie frisches Obst und Gemüse sowieso gut gehen – als Alternative zu den auf Vorrat gekauften Ravioli-Dosen und Tütensuppen. Und natürlich als Rohstoff für die Lebensmittelindustrie“, sagt Gabriele Henter von der IG Bauen-Agrar Umwelt (IG BAU). Allerdings hätten viele Landwirte in der Region ein Problem, das sich durch die Corona-Pandemie...

  • Herne
  • 30.04.20
Droht der Absturz? Das lokale Handwerk rechnet damit, dass sich die Auftragslage aufgrund der Corona-Krise mit Verzögerung verschlechtern wird. Foto: Archiv Wochenblatt

Unterstützung für Betriebe vor Ort: Die Tischler-Innung ruft zum Zusammenhalt in der Corona-Krise auf
Das lokale Handwerk stärken

Die Corona-Krise ist eine riesige Herausforderung für die gesamte Gesellschaft auf unterschiedlichen Ebenen – gesundheitlich, sozial und auch wirtschaftlich. „Umso wichtiger ist es, dass wir zusammenhalten, um möglichst gut durch die Krise zu kommen“, sagt Thomas Eckey, Obermeister der Tischler-Innung. Besonders für viele kleine Unternehmen geht es trotz staatlicher Unterstützung jetzt um die Existenz. Initiativen wie beispielsweise #supportyourlocal haben Aktionen gestartet, um...

  • Herne
  • 28.04.20
Jannis Rothardt, Holger Stoye, Frank Dudda und Julian Berges sind froh, mit der Datenbank einen neuen Ansatz zur Linderung der Nebenwirkung der Corona-Krise auf den Weg gebracht zu haben. Foto: Frank Dieper

Neue Datenbank zur Bekämpfung der Krise gestartet
Innovativer Ansatz

Der sanfte Weg zurück in die Normalität wird gerade zwischen Bund und den Ländern abgestimmt, da führt die Wirtschaftsförderung (WFG) direkt vor Ort mit einer Onlinedatenbank ein passendes Angebot ein. Zum Schutz vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus und für kommende Auflagen benötigen viele Herner Ärzte, Praxen und gesundheitsnahe Dienstleister zunehmend mehr Hygieneartikel und ergänzende Produkte, die nur schwierig oder zu sehr hohen Preisen zu bekommen sind. Die...

  • Herne
  • 21.04.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  •  1
  4 Bilder

Gewerbepark Herne Baukau
Mundschutz vor Ort hergestellt

Gewerbepark, Firmen sind teilweise international vernetzt So auch das B.M.-company -Blousemakers- Unternehmen in der Robert-Bosch-Straße 2 bekannt durch seine hohe Qualität und Tradition. Schutz gegen Coronavirus Die auf höchstem Niveau arbeitende Blusen-Manufaktur produziert jetzt zusätzlich den bereits von vielen getragenen Mundschutz. Hier hat jeder die Möglichkeit nach dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qual“ in einem breitangelegten farbigen Sortiment seinen aus hochwertigem...

  • Herne
  • 16.04.20
  •  10
  •  3

Handwerkskammer Dortmund reagiert auf die Belastungen durch Corona
Volle Unterstützung für Betriebe

Die Handwerkskammer konzentriert sich in der Corona-Krise auf die volle Unterstützung ihrer fast 20000 Mitgliedsbetriebe im Kammerbezirk. In der vergangenen Woche wurde von der HWK-Führungsspitze deshalb die Entscheidung getroffen, die Beitragsbescheide bis auf Weiteres zurückzustellen. Kammer-Präsident Berthold Schröder dazu: „Wir möchten mit diesem Schritt dazu beitragen, unsere Mitgliedsunternehmen in diesen unsicheren Zeiten ein Stück weit zu entlasten.“ Die wirtschaftlichen Folgen...

  • Herne
  • 15.04.20
  3 Bilder

Herner Gewerbe hilft

Für eine Überraschung der besonderen Art sorgte die Firma Jeising GmbH & Co. KG. Durch die seit Jahren bestehenden Einkaufskontakte nach China, hat ein chinesischer Lieferant der Fa. Jeising 300 Atemschutzmasken der Gruppe FFP2 zukommen lassen. Da es auch im Bereich der Zahnmedizin zur Zeit eine Notsituation mit diesen Masken gibt, wurde unbürokratisch beschlossen, diese an die Herner Haranni Clinic zu spenden, damit auch dort der laufende Betrieb, insbesonders für Notfälle, aufrecht...

  • Herne
  • 02.04.20
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  4
Viele Menschen fürchten um ihre Existenz, weiß Antonio Blanquez aus Gesprächen mit den Kunden der Sparkasse.
 Foto: Stefan Kuhn

Sparkasse richtet Kompetenz-Center und eine Service-Hotline ein
Die Herausforderung annehmen

Text von Jennifer Humpfle: Sparkasse richtet Kompetenz-Center und eine Service-Hotline ein Die Folgen der Corona-Krise verursacht an vielen Stellen finanzielle Engpässe. Die Sparkasse hat auf die Herausforderung reagiert und in der Hauptfiliale das „Sparkassen-Kompetenzcenter Herner Wirtschaft“ eingerichtet. Seit letzter Woche stehen vier Hotlines zur Beratung von Unternehmen und Selbstständigen bereit – erreichbar unter 02323/590-1314, -1315, -1316 und -1317. „Wir haben festgestellt,...

  • Herne
  • 02.04.20
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14

Bauarbeiter packen auch in Corona-Zeiten zu – und sind damit eine zentrale Stütze der heimischen Wirtschaft. Foto: IG BAU

Gewerkschaft fordert, dass die Gesundheit der mehr als 2000 auf dem Bau Beschäftigten geschützt wird
Bauarbeiter packen noch an

Die Republik geht ins Home-Office, aber auf Baustellen laufen viele Arbeiten weiter: Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die Baubranche in Herne mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter. Auf diesen Zustand weist die Gewerkschaft IG BAU hin und dankt den 2180 Beschäftigten für ihren Einsatz. „Viele haben in den letzten Tagen zugepackt und machen das auch weiterhin. Natürlich trifft Corona auch den Bau hart. Das Abstandhalten macht die Hand-in-Hand-Arbeit...

  • Herne
  • 26.03.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende...

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  •  9
Gerade in Krisenzeiten möchte die WFG für Unternehmen in Herne da sein.
 Foto: Philipp Stark/Stadt Herne

WFG bietet eine Hotline und beantwortet Fragen per E-Mail
Unterstützung für die Unternehmen

Die Verbreitung des Corona-Virus bereitet zunehmend auch der Herner Wirtschaft Sorgen und bedroht inzwischen einige Branchen in ihrer Existenz. Die Wirtschaftsförderung (WFG) möchte bei der Informationsbeschaffung helfen und Unternehmen gebündelte, zielführende Informationen zur Bewältigung dieser Krise an die Hand geben. Dabei liegt der Fokus auf Fragen und Problemen, die Selbstständige und Unternehmen in Zusammenhang mit der Corona-Krise haben. Auf ihrer Website hält die WFG Unternehmen...

  • Herne
  • 23.03.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.