101. Grosser Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf:
Marshmallow und de Vries gewinnen den Grand Prix

Überlegener Sieg von Marshmallow & Adrie de Vries in Düsseldorf
13Bilder
  • Überlegener Sieg von Marshmallow & Adrie de Vries in Düsseldorf
  • Foto: Horst Nauen
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Marshmallow aus dem Gestüt Brümmerhof gewinnt unter Jockey Adrie de Vries mit einem spektakulären Start-Ziel-Sieg - den "101. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf". Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller überreichte die Ehrenpreise an das Sieger-Team.

Das mit 50.000 Euro dotierte Gruppe III-Kategorie A-Rennen über eine Distanz von 1.700 Metern für dreijährige und ältere Pferde wurde am Sonntag, 3. Oktober 2021, auf der Galopprennbahn Grafenberg als finaler Höhepunkt der Düsseldorfer Turfsaison entschieden.

Start-Ziel im Stile eines Klassepferdes
Die Vierjährige Stute Marshmallow (von Soldier Hollow) wurde in Köln von Trainer Peter Schiergen vorbereitet vom niederländichen Jockey-Champion Adrie de Vries großartig vorgestellt. Die braune Stute gewann Start-Ziel im Stile eines Klassepferdes mit fast zweieinhalb Längen vor Liberty London (Andrasch Starke) und Wonnemond (Carlos Henrique).

Nach dem Rennen erklärte Jockey Adrie de Vries: ,,Meine Stute sprang gut ab. Da ich nicht mit ihr kämpfen wollte, habe ich sie galoppieren lassen. Der Trainer wird wohl mit mir schimpfen, weil die Order eine andere war, sie mehr aus der Reserve zu reiten. Mit dem Ergebnis wird er dann aber zufrieden sein."

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf und Schirmherr der Veranstaltung, Dr Stephan Keller: ,,Der 101. große Preis der Landeshauptstadt ist ein besonderes Highlight in der Geschichte des Reitsports in Düsseldorf. Das traditionelle Rennen verdeutlicht die starke Verbundenheit der Landeshauptstadt mit dem Düsseldorfer Reiter- und Rennverein, dem ältesten Sportverein Düsseldorfs."

Schloss Roland-Stutenpreis
Im zweiten Höhepunkt des Tages ging der Sieg nach Frankreich. Die dreijährige Stute Maria Amalia vorbereitet von Trainer Henri-Alex Pantall gewinnt mit Julien Guillochon im Sattel den Schloss Roland-Stutenpreis (22.500 Euro) nach einer Zielfoto-Entscheidung.

Peter M. Endres, Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins bemerkte: ,,Der Saisonabschluss ist jedes Jahr ein besonders emotionaler Renntag, an dem viele Besucher das Rennbahn-Feeling noch einmal genießen möchten."

Trotz widriger Wettervorhersagen war es ein gelungener Renntag mit einem bunten Rahmenprogramm. Immerhin konnten sechs der insgesamt acht Rennen bei trockenem Wetter stattfinden. Die Saison 2022 startet am Sonntag, 27, März, mit dem Fortuna Düsseldorf-Renntag.

Fotos: Horst Nauen

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen