Jetzt Bewerben: Hünxe - deine Stimme - Gesangswettbewerb geht in die 5. Runde

Ein Gruppenbild aus dem Vorjahr. Die Teilnehmer/innen und Jurymitglieder: Claudia W. Monika Bojke Wilms (3.Platz), Thomas Lendzian, Nico Frenzer, Marco Rohde, Josefine, Janet Spöler (2.Platz), Luisa Homberg (1.Platz), Angie Damschen, Linzer Holzfort und Eben Qvist. Foto: privat
  • Ein Gruppenbild aus dem Vorjahr. Die Teilnehmer/innen und Jurymitglieder: Claudia W. Monika Bojke Wilms (3.Platz), Thomas Lendzian, Nico Frenzer, Marco Rohde, Josefine, Janet Spöler (2.Platz), Luisa Homberg (1.Platz), Angie Damschen, Linzer Holzfort und Eben Qvist. Foto: privat
  • hochgeladen von Janutschka Perdighe

Zum 5. Mal suchen Thomas Lendzian und Doris Listl mit dem Gesangswettbewerb „Hünxe - Deine Stimme“ Nachwuchstalente. Jetzt bewerben, unter die 8 Finalisten kommen, die Jury überzeugen und 500 Euro Preisgeld mitnehmen.

Von fünf Jahren riefen die Jugendleiter der ev. Kirchengemeinde Hünxe-Bruckhausen das erste Mal zum Wettbewerb der Stimmen auf. „Bewerben kann sich eigentlich jeder, der eine schöne, außergewöhnliche Stimme und Lust hat, sich einer dreiköpfigen Jury zu stellen“, beschreibt Initiator Thomas Lendzian die Teilnahmekriterien.

Nach der Bewerbungsphase hat die Jury das erste Mal das Wort. Aus allen Einsendungen wählen Angie Damschen, Esben Kvist und Marco Rohde die acht Finalisten aus, die dann am 1. September auf der Bühne im Haus der Begegnung auftreten. Am Abend präsentierten die Sängerinnen und Sänger, zwei von ihnen ausgewählte Songs. Nach jeder Performance bekommen die Finalisten von der Fachjury eine sachliche Einschätzung ihrer Fähigkeiten, Lob und Anregungen mit. „Unsere Jury ist wirklich lieb, nicht so wie bei den Castingshows im TV“, lächelt Lendzian. Nach allen Darbietungen zieht sich die Jury kurz zurück, um im Anschluss die Gewinnerin oder den Gewinner des Wettbewerbs „Hünxe - Deine Stimme“ bekannt zu geben.

Die Jury: Angie Damschen ist die Leiterin von Vocal-Coach-Niederrhein und war mitte der 90er Jahre die Sängerin der Band „Wind“. Esben Kvist kennt jeder Hünxer, der ein Instrument oder Gesangs-Stunden nimmt, denn Kvist ist der Leiter der ansässigen Musikschule. Auch Marco Rohde ist kein Unbekannter. Er hat ausgebildeter Tenor und als Chor-Leiter in diversen Ensembles engagiert.

Die Bewerbungsphase: Alle Sängerinnen und Sänger die teilnehmen möchten richten ihre aussagekräftige Stimme als MP3 oder ein anderes digital abspielbares Audioformat an: Thomas.Lendzian@ekir.de. Einsendeschluss ist der 13. August 2018.
Die Organisatoren freuen sich auf jede Bewerbung und Lendzian betont noch einmal: „Es kann jedes Genre gesungen werden. Die Jury wählt aus allen Einsendungen die acht Finalisten aus. Ich wünsche mir eine bunte Mischung. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, hätte ich gerne ein Rockröhre im Finale."

Autor:

Janutschka Perdighe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen