Neue Tankstelle in Kranenburg
Und was wird aus "Rock am Kreis"?

Nicht zu übersehen: Am Ortseingang von Kranenburg macht der Neubau einer Tankstelle große Fortschritte. Die Agros-Tankstelle am Kreisverkehr soll in wenigen Monaten eröffnet werden. Seit dem Jahr 2015 laufen die Planungen für dieses Bauprojekt.
  • Nicht zu übersehen: Am Ortseingang von Kranenburg macht der Neubau einer Tankstelle große Fortschritte. Die Agros-Tankstelle am Kreisverkehr soll in wenigen Monaten eröffnet werden. Seit dem Jahr 2015 laufen die Planungen für dieses Bauprojekt.
  • Foto: Klaus Schürmanns
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Viele Musikfreunde machen sich große Sorgen: Auf der Wiese, wo seit 2012 alle zwei Jahre das überaus erfolgreiche Festival "Rock am Kreis" stattgefunden hat, wird jetzt eine Tankstelle gebaut. Wo findet 2020 das Festival statt? Oder wird es diese Musikveranstaltung nicht mehr geben?
Vereinsvorsitzender Theo Hünnekes, gleichzeitig Besitzer des Grundstückes, kann Entwarnung geben: "Wir benötigen für das Festival eine Fläche von 4.000 Quadratmeter. Diese Fläche liegt hinter der neuen Tankstelle. Das Festivalgelände wird also nur 50 bis 80 Meter nach hinten verlagert." Selbst die neuen Parkplätze auf der benachbarten Fläche "Hoogen" sind schon in Planung. Einer Fortsetzung der beliebten Festivalreihe steht also nichts im Wege. Theo Hünnekes: "Wir erhalten jetzt schon Nachfragen von Bands, ob sie 2020 bei uns spielen können." Dabei steht der Termin noch nicht einmal fest. Da im nächsten Jahr auch die Fußball-Europameisterschaft stattfindet, wartet der Verein erst einmal die Auslosung ab: "Wir suchen einen Termin danach aus, wann die deutsche und niederländische Nationalmannschaften nicht spielen."
"Wir hoffen, dass am 1. Mai der erste Liter durchfließt", nennt Argos-Prokurist Wilfried van Brackel schon mal den Eröffnungstermin. Die neue Tankstelle wird über vier Doppelsäulen verfügen, so dass Autofahrer an acht Tankplätzen ihre Fahrzeuge mit Kraftstoff betanken können. Zudem ist die neue Tankstelle mit einer AdBlue-Zapfsäule und LPG-Zapfsäule ausgestattet. Auf eine Elektroladestation sowie eine Waschanlage gehören zur Tankstelle. Die Investitionskosten belaufen sich auf 2,8 bis 3 Millionen Euro.
Ein Großteil der Kundschaft wird sicher mit gelben Nummernschilder vorfahren, weil in den Niederlanden die Spritsteuer deutlich höher ist.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.