Polizei warnt vor "Klemmbrett-Masche"
Trickbetrüger in Langenfeld entlarvt

Am Donnerstag, 30. Januar, hat die Polizei in Langenfeld vier junge Männer aus Osteuropa auf frischer Tat gestellt, welche zuvor mittels der so genannten "Klemmbrett-Masche" zwei Langenfelder um kleinere Summen Bargeld gebracht hatten. Die Polizei nimmt diesen aktuellen Vorfall noch einmal zum Anlass, um vor der Masche der Trickbetrüger zu warnen.

Das war passiert:

Nachmittags war das Quartett zunächst auf dem Parkplatz eines großen Discounters an der Hardt, und im späteren Verlauf auf dem Parkplatz eines benachbarten Baumarktes, an mehrere Kunden herangetreten. Die Männer hielten den Kunden Klemmbretter vor und gaben an, taubstumm zu sein. Gleichzeitig baten Sie um eine Spende.

Kunde rief die Polizei

Laut aktuellen Erkenntnissen der Polizei sind mindestens zwei Kunden auf diese Masche hereingefallen. Sie händigten dem Quartett jeweils eine kleinere Summe Bargeld aus und verließen den Parkplatz. Eine Langenfelderin durchschaute aber, dass es sich bei der Masche um den Versuch eines Trickbetrugs handelte und agierte genau richtig, indem sie die Polizei rief.

Keinen festen Wohnsitz

So konnten die Beamten das Quartett nur wenig später auf dem Parkplatz des Baumarktes stellen und vorübergehend festnehmen. Bei der anschließenden Personenkontrolle stellten sie fest, dass die Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügen und aus Osteuropa angereist waren. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mitleid erregen

Die Polizei warnt vor dieser Masche und stellt klar, dass die Männer weder taub, noch stumm waren. Es handelt sich auch bei vergleichbaren Fällen in der Regel um Trickbetrüger, welche mit ihrer Vorgehensweise Mitleid erregen wollen, um so Geldspenden zu erhalten.

Die Polizei appelliert: Fallen Sie nicht auf die Masche der Trickbetrüger herein. Nicht alles, was auf den ersten Blick unterstützungswürdig erscheint, ist auch seriös. Wenn Sie von einer solchen Person angesprochen werden, seien Sie misstrauisch und rufen Sie im Zweifel die Polizei. Händigen auf keinen Fall Bargeld oder andere Wertgegenstände aus!

Autor:

Lokalkompass Langenfeld aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen