Volle Fahrt voraus mit Seemannsliedern
Erfolgreiche Matinee des Shanty-Chores

Der Shanty-Chor Richrath begeisterte sein Publikum mit altbekannten und neuen Seemannsliedern.
  • Der Shanty-Chor Richrath begeisterte sein Publikum mit altbekannten und neuen Seemannsliedern.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Der Shanty-Chor Richrath hatte zur Matinee eingeladen und knapp 300 Leute folgten diesem Ruf, trotz der Hitze. Die Kellner waren flink auf den Beinen und versorgten die Gäste mit kühlen Getränken, die dankbar angenommen wurden.

Pünktlich um 11 Uhr standen die "Jungs" auf der Bühne, um mit Grüßen von der Waterkant und vom Hafen von New York volle Fahrt voraus loslegten. Altbekannte und auch neue Seemannslieder wurden dem schwitzenden Publikum vorgetragen.

Banjo-Club zu Gast

Dann kamen die angekündigten Gäste auf die Bühne: Der Banjo-Club Düsseldorf. 18 Herren mit interessanten alten Musikinstrumenten sowie eine Dame mit einer Tuba. Der Leiter der Truppe, Dieter Grosche, brachte dem Publikum seine Truppe mit humorvollen Sprüchen näher. Das Publikum erfuhr einiges über dieses einzigartige Banjo-Orchester in Europa, die auch in Amerika bekannt sind. Der Gründer, Günter Amendt (83 Jahre alt) , spielt immer noch mit, u.a. Dixie,  Filmmusiken, ein Reportoire von 250 Musikstücken. Dem Publikum gefiel es gut und der Applaus, das Brot der Künstler, viel dementsprechend reichlich aus. 

Et Klimpermännchen

in nächster Programmpunkt betrat die Bühne - et Klimpermännchen. Ein kölsches Original mit einem Quetschebüggel  vor der mächtigen Brust. Er erzählte nicht nur Witze und Anekdoten, sondern Geschichten aus dem Leben. Aus dem Leben der Zuhörer, die sich oft wiedererkannten und zustimmend mit dem Kopf nickten. Zum Beispiel fühlte sich die Zinkbadewannengeneration (Samstags wurde im Rheinland in der Zinkbütt gebadet) in die alte Zeit versetzt. Mit kölschen Liedern rundete er sein Programm ab.

Verschiedene Solo-Einlagen

Der Shanty-Chor trat nun zum zweiten Teil seines Matinee auf. Trotz Hitze erklangen die Lieder aus voller Brust und verschiedene Solo-Sänger zeigten ihr Können. Bekannte Lieder wurden mitgesungen und fanden wie immer Anklang. 

Konzert war ein Ohrenschmaus

Fazit: Das Konzert war ein Ohrenschmaus und ein voller Erfolg. Chorleiter Werner König und seine Mannen gaben ihr Bestes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen