Weiqun Peper-Liu ist 2. Vorsitzende des Kunstvereins Langenfeld

Der neue Vorstand des Kunstvereins Langenfeld (v.r.): Felix Fehlau, Vorsitzender, Elke Tenderich-Veit, Kassiererin, Peter Siemons, Mitgliedervertretung, Weiqun Peter-Liu, 2. Vorsitzende, Beate Domdey-FEhlau, Geschäftsführung, Kuratorin.
  • Der neue Vorstand des Kunstvereins Langenfeld (v.r.): Felix Fehlau, Vorsitzender, Elke Tenderich-Veit, Kassiererin, Peter Siemons, Mitgliedervertretung, Weiqun Peter-Liu, 2. Vorsitzende, Beate Domdey-FEhlau, Geschäftsführung, Kuratorin.
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Neue Gesichter prägen ab sofort den Kunstverein Langenfeld. Bei den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung wurde die Künstlerin Weiqun Peper-Liu zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Die gebürtige Chinesin hat Langenfeld zu ihrer Wahlheimat gekürt und ist in Künstlerkreisen bereits bekannt. Auch im Langenfelder Kunstverein hat sie sich schon vorher eingebracht durch Kursangebote für Kinder und Erwachsene.

Felix Fehlau als Vorsitzender bestätigt 

„Dass Weiqun nun auch Verantwortung in der Vorstandsarbeit übernimmt freut uns alle sehr“, so Vorsitzender Felix Fehlau, der wiedergewählt wurde und auf der Versammlung eine positive Bilanz ziehen konnte. Die Zahl der Kunstfreunde ist weiter gestiegen und mit rund sechzig Veranstaltungen im vergangenen Jahr habe sich der ehrenamtlich tätige Verein erneut als feste Kulturgröße der Stadt behauptet.

Kreative Förderung für Kinder und Jugendliche

Verstärkt hat sich dabei das Angebot für Kinder und Jugendliche. „Die kreative Förderung der heranwachsenden Generation liegt mir persönlich sehr am Herzen“, bilanziert Vorstandsmitglied Peter Siemons seine bisherige zweijährige Tätigkeit im Vorstand des Kunstvereins. Dank seinem Engagement konnte im vergangenen Jahr das Sommerangebot für Kinder und Jugendliche ausgebaut werden. Zudem wolle er sich verstärkt dem Fundraising widmen. Das sei in der Tat dringend, um das hoch qualifizierte Angebot des Kunstvereins weiter aufrecht erhalten zu können, stellt die ebenfalls wiedergewählte Kassiererin Elke Tenderich-Veit fest.

Neue Ideen

Sehr erfreut zeigt sich auch Geschäftsführerin und Kuratorin Beate Domdey-Fehlau über die Verjüngung des Vorstandes. Als einzige des fünfköpfigen Vorstandsteam ist sie von Anfang an dabei, inzwischen seit 35 Jahren. „Die erfolgreiche Arbeit des Kunstvereins beruht auf der Tatsache, dass immer wieder jüngere, professionelle Leute für die Mitarbeit gewonnen werden können, die neue Ideen einbringen und das aufgebaute Netzwerk erweitern“. Das hat sich auch die nun zweite Vorsitzende Peper-Liu vorgenommen, die bereits eine chinesische Künstlerin zur Teilnahme am fünften internationalen Bildhauersymposium vermitteln konnte, das am 1. Juli beginnt.

Bildhauerei bis zum 6. Juli hautnah 

Bis zum 6. Juli kann dann täglich zwischen 10 und 17 Uhr das Entstehen von künstlerischen Arbeiten vor dem Kunstraum am Kulturzentrum verfolgt werden. Sechs Künstler aus sechs Ländern kommen auf Einladung des Kunstvereins zusammen und zeigen unterschiedliche Aspekte der Bildhauerei. Alle Bürger sind hierzu eingeladen, insbesondere auch Schulen sind willkommen. Information gibt es bei der Geschäftsführung per E-Mail unter domdey@kunstverein-langenfeld.de oder unter der Telefonnummer (02173) 1618890.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen