In digitale Zukunft investieren: Stadtwerke Langenfeld bieten Kunden erneut Anleihen. Erträge für Glasfaserausbau

Stellten die Bürgeranleihe 2.0 vor: Kersten Kerl (Geschäftsführer der Stadtwerke Langenfeld GmbH), Katharina Forisch (Leiterin Finanzbuchhaltung), David Hanraths (Prokurist) und Bürgermeister Frank Schneider. Foto: Michael de Clerque
  • Stellten die Bürgeranleihe 2.0 vor: Kersten Kerl (Geschäftsführer der Stadtwerke Langenfeld GmbH), Katharina Forisch (Leiterin Finanzbuchhaltung), David Hanraths (Prokurist) und Bürgermeister Frank Schneider. Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Marjana Križnik

Nach dem großer Erfolg in 2015 bieten die Stadtwerke Langenfeld GmbH ihren Kunden erneut „Bürgeranleihen“ an, deren Erträge in den Glasfaserausbau fließen. „Lfeld.net“ soll bis 2020 jedem Haushalt in Langenfeld Zugang zum Highspeed-Internet ermöglichen.

Langenfeld.Neu bei der „Bürgeranleihe 2.0“: „Wir haben die Grenze nach unten verbessert“, erklärt Kersten Kerl, Geschäftsführer der Stadtwerke Langenfeld GmbH. Lag diese bei der Bürgeranleihe in 2015 bei 5.000 Euro, sind nun bereits Anleihen ab 1.000 erhältlich. Bei einer Gesamtvolumen der Anleihe von 10 Millionen können liegt der Festbetrag auch diesmal bei 25.000 Euro.

Der feste Zinssatz beträgt 2,2 Prozent. Frank Schneider, Bürgermeister der Stadt Langenfeld betont: „Solch einen Zinssatz gibt es nirgendwo.“ In 2015 waren die Anleihen bereits nach einem Tag vergriffen.“ Auch dieses Mal erwarte man einen großen Ansturm. Kersten Kerl: „Das interessante für Kleinanleger ist, dass es diesmal nur eine 2-Jahres-Bindung gibt. Das heißt, dass man diese nach zwei Jahren wieder abstoßen und über das Geld verfügen kann.“
Die Hauptbedingung für den Erwerb der Bürgeranleihe ist ein Wohnsitz in Langenfeld und ein Kundenkonto bei den Stadtwerken Langenfeld. Um teilnehmen zu können, ist ferner ein Depot bei der Sparkasse Langenfeld notwendig, das bereits besteht oder vor der Zeichnung eröffnet werden muss. Ferner muss man sich persönlich vor Ort im ServiceCenter der Stadtwerke einfinden. Hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ende des Zeichnungszeitraums ist der 28. September.

Die Sparkasse ist diesmal nur intern beratend im Boot. Kerl: "Die Sparkasse kann keine beratungsfreie Ausgabe rausgeben."Der flächendeckende Glasfaserausbau in Langenfeld, dessen Startschuss im September 2013 erfolgte, liegt in der Kommune weit über dem Zeitplan. „Das Ziel ist, bis zur Kommunalwahl 2020 42 Quadratkilometer mit Glasfaser auszubauen“, betont Kersten Kerl. Das Gesamtvolumen des Projekts liegt bei 30 Millionen Euro. "Mit den Anleihen aus 2015 und der vorliegenden konnte die Hälfte über Bürger finanziert werden", erklärt Kersten Kerl.

Info:

Der Zeichnungsschein für die Bürgeranleihe ist erhältlich: im serviceCenter, Solinger Straße 42 oder unter www.stw-langenfeld.de. Weitere Infos unter 02173/979125, persönlich im ServiceCenter oder unter www.stw-langenfeld.de Die Abgabe musss persönlich ab dem 12. September, 9 Uhr vollständig ausgefüllt im Service-Center abgegeben werden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen