Heute: Großrazzien in 8 Städten - Einsatz auch in Menden
Schlag gegen den illegalen Waffenhandel

Foto: Polizei

Kreis. Am heutigen  Mittwoch fanden in den Städten Dortmund, Lünen, Radevormwald, Remscheid, Menden, Duisburg und Wilhelmshaven (Niedersachsen) insgesamt 12 Durchsuchungen wegen illegalem Waffenhandel statt.

Wie die Polizei weiter mitteilt, geht sie von mindestens 150 Pistolen aus, die in Umlauf gebracht worden waren. Waffenteile für 50 weitere wurden sichergestellt
Da die Pressemitteilung sehr ausführlich ist, hier nur eine Zusammenfassung der Ermittlungen, die sich über rund 2 Jahre erstreckten und in die auch die Rockergruppierungen Bandidos und Freeway Riders involviert waren:
Die Polizei hatte in mehreren dadurch zusammenhängenden Fällen herausgefunden, dass ein langjährig Beschäftigter des Arnsberger Waffenherstellers Umarex seit 2016 Waffenteile bei seinem Arbeitgeber entwendete und mit seinem Fachwissen zu Hause zu kompletten Waffen zusammenbaute. Die Firma Umarex GmbH & Co. KG beendete das Arbeitsverhältnis mit diesen Mitarbeiter fristlos.
Im März dieses Jahres wurde ein 26-jähriger Deutsch/Kasache aus Menden festgenommen, der die von dem Arnsberger zusammengebauten Pistolen Walther P22 und PK380 weiterverkaufte und die für den Funktionstest und den Verkauf nötige Munition beschaffte. Im Rahmen seiner Vernehmung machte der 26-jährige Mendener Angaben zu weiteren 4 männlichen Personen aus Dortmund und Hagen, an welche er die Waffen samt Munition gewinnbringend verkauft hatte.

Massive Durchsuchungen

Am heutigen Mittwoch fanden nun weitere Maßnahmen in dem Verfahren statt.
Bei einem Objekt in Lünen und einem weiteren in Wilhelmshaven kamen Spezialeinheiten zur Öffnung und Sicherung der Objekte zum Einsatz. Durchsucht wurden Wohnungen, Häuser, Werkstätten und Garagen. Während der Durchsuchungsmaßnahmen, ergaben sich Hinweise auf weitere Objekte und Personen, so dass es zu weiteren 5 Folgedurchsuchungen kam. Dabei wurden zahlreiche Waffen (u.a. auch vollautomatische Waffen), Munitionsteile, Schwarzpulver, Betäubungsmittel sowie ein Fahrzeug sichergestellt. Die Asservierungen der Gegenstände sowie die weiteren Ermittlungen dauernnoch an.
Aktuell kann schon festgestellt werden, dass 15.000 Schuss Munition, ca. 5 kg Schwarzpulver, ca. 35 Kurzwaffen sowie diverse Kurzwaffenteile, darunter auch eine weitere Walther P22 ohne
entsprechende Kennzeichnungen, ca. 29 Langwaffen, 2 Scharfschützengewehre, 2 vollautomatische Schusswaffen, 3 Handgranaten sowie diverse weitere Waffen, die noch einer
waffenrechtlichen Bewertungen unterzogen werden müssen, sichergestellt wurden.
Darunter befinden sich auch 40 Schusswaffen, die drei der Beschuldigten legal besaßen und die aufgrund von waffenrechtlichen Verstößen sichergestellt wurden.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.