Lebensader Lendringsen Mitte
Aufruf an die Bürger: Mut in der Stadtplanung ist gefragt

So sieht der Lendringser Platz heute aus. Fotos und Visualisierungen: post welters + partner mbB
4Bilder
  • So sieht der Lendringser Platz heute aus. Fotos und Visualisierungen: post welters + partner mbB
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Aufbauend auf der ersten Planungswerkstatt zum Lendringser Platz im Juni 2019 hat die Stadt Menden im Frühjahr 2021 erfolgreich am Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“ mit einer Entwicklungsperspektive für die Lendringser Hauptstraße und den Lendringser Platz teilgenommen und sich mit ihrem Wettbewerbsbeitrag für die Stufe II qualifiziert.

Die Verknüpfung des Lendringser Platzes mit dem Aufgang zur Kirche St. Josef und die Umgestaltung der Hauptstraße zur Allee bilden die zentrale Basis der neuen Lendringser Mitte. Attraktive Räume für Begegnungen und wiedergewonnene ökologische Funktionen (z.B. neue Bäume, entsiegelte Flächen) stehen im Mittelpunkt der barrierefreien Gestaltung der bisherigen Verkehrsflächen. Insbesondere für Fußgänger und Radfahrer soll hier zukünftig mehr Raum zur Verfügung stehen. In den nächsten Monaten gilt es, diese Ansätze zu vertiefen.

Jetzt sind Sie gefragt! Zur Planungswerkstatt im Mitgliederforum der GEWOGE am Lendringser Platz lädt die Stadt Menden alle interessierten Bürger am Freitag, 1. Oktober , um 18 Uhr herzlich ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen die beauftragten Planungsbüros post welters + partner sowie brosk freiraumplanung die Ideen aus der erfolgreichen Stufe I zunächst vor. Anschließend haben die Bürger die Gelegenheit, zentrale Aspekte der Planung und weitergehende Anforderungen im gemeinsamen Plenum zu diskutieren.

Hierbei geht es unter anderem um den grundsätzlichen Gestaltungsansatz, den Umgang mit verkehrlichen Belangen (Fußgänger, Radverkehr, Pkw-Verkehr, Stellplätze) sowie Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel.

Parallel haben die Bürger auch die Gelegenheit sich online einzubringen. Hierzu finden sie auf der Homepage der Stadt Menden weitergehenden Informationen zum Projekt, haben aber auch die Möglichkeit für Anregungen und Kommentare. Die Ergebnisse aus den Beteiligungsformaten werden von den Planern ausgewertet und fließen in die weitere Bearbeitung ein.

Sollte auch Stufe II des Wettbewerbs erfolgreich abgeschlossen werden, ist damit ein prioritärer Zugang zu Städtebaufördermitteln und eine realistische, direkte Umsetzungsperspektive verbunden. Die Stadt Menden freut sich über die Teilnahme der Bewohner.

Eine Anmeldung zur Planungswerkstatt ist nicht erforderlich, Voraussetzung zur Teilnahme ist ein 3G-Nachweis (genesen, geimpft, getestet – Antigen-Schnelltest, der max. 48 Stunden zurückliegt) mit sich zu führen und vorzuzeigen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen