Déjà-vu-Erlebnis für Balver Sportler - Caveman auf Platz 8
Mammuts wieder Vizeweltmeister

Die Balver Sportler erlebten spannende Wettkämpfe in Stockholm. Foto: Privat
9Bilder
  • Die Balver Sportler erlebten spannende Wettkämpfe in Stockholm. Foto: Privat
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Balve/Stockholm. Es begann Ende 2018 : Schweden kündigte an, die anstehende Weltmeisterschaft im Segwaypolo der Mannschaften in Stockholm auszutragen. Gleich meldete Balve seine beiden Teams an und forcierte das Training auch über die Winterzeit.

Am 23. Juli war es dann so weit: Reisebeginn. Die meisten per Flieger, so machten sich die Segways per Transporter auf den 14-stündigen Weg. Alle unterwegs mit der Vorfreude auf ein Wiedersehen mit 10 anderen internationalen Teams und mit dem Ziel, Déjà-vu 2012, Weltmeistertitel. Die letzten beiden WM-Titel gingen an das Team Barbados. Und genau diese Serie sollte nun gebrochen werden.
Im Charme der Weltstadt Stockholm und bei strahlenden Sonnenschein wurde dann am Donnerstag pünktlich um 9 Uhr das erste Gruppenspiel im e-Polo, wie es die schwedischen Ausrichter neu benannten, im Stadion am Zinkensdamm angepfiffen. Beide Balver Mannschaften starteten gemeinsam in der Gruppe A, in der auch zwei andere Top-Favoriten des Turniers mitspielten. Dabei war auch besagter Weltmeister Team Barbados.
Die Balver Mammuts konnten hier bis auf das Spiel gegen Barbados (1:2) alle Punkte für sich gewinnen und als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einziehen.
Die Balver Cavemen hatten es da schon schwieriger. Sie schafften es dann aber doch, nach einem unerwarteten, aber stark erkämpften 0:0 gegen den amtierenden Weltmeister einen wichtigen letzten Punkt für das Viertelfinale zu gewinnen.
Damit hatte echt keiner gerechnet.
Am Ende hieß es für die Cavemen insgesamt Platz 8.
Die Mammuts dagegen waren weiter erfolgreich auf dem Weg zum gefühlten ewigen Finale, auch dieses Jahr, wie konnte es anders sein, wieder gegen Team Barbados. Eigentlich lief der Ball schnell und gut, doch das Tor-Glück gehörte dem Team aus der Karibik. Bei einem Endstand von 3:0 wurden sie zum dritten Mal in Folge Weltmeister und die Balver Vize.
Neben den Balvern waren die Hemer Butterflies mit ihrem 4. Platz erfolgreich wie nie zuvor.
Mit einer würdigen Siegerehrung verabschiedeten sich die Stockholms Saints als Ausrichter von der e-Polo Gemeinde.
Weiter geht es nun noch in Deutschland mit der Segwaypolo Bundesliga, die am 21. September ihren Abschluss in Balve findet.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.