HBL Schützenfest: Carsten Kissing holt den Vogel runter – Jonas Pinkert ist Jungschützenkönig

3Bilder

Nach 5 Stunden und 5 Minuten machte Carsten Kissing, Offizier der 2. Kompanie, mit dem 635. Schuss dem Vogel das Garaus! Unter die Jubelschreie der rund 680 Gäste auf dem Schützenplatz mischten sich mehre Böllerschüsse um 17.05 Uhr, das unüberhörbare Zeichen, dass Bösperde einen neuen König hat. Hubertus Gödde, Klaus Fischer und Dirk Bonse hatten es dem neuen König nicht leicht gemacht. Es war ein fairer Wettkampf. An Carsten Kissings Seite steht als Königin seine Frau Birgit. Gegenüber der Presse sagte das neue HBL Schützenkönigspaar, dass die Zahl „100“ eine große Rolle spielte. Vor 65 Jahren regierte Günter Niedermöller, Vater der Königin und Clemens Kissing, der Vater von König Carsten, habe auf dem kommenden Schützenfest vor 35 Jahren den Vogel abgeschossen. „Das war jetzt der Grund, die Regentschaft zu übernehmen“, strahlte überglücklich Carsten Kissing als junger König. Am Sonntag hatte Jonas Pinkert den Jungschützenvogel mit dem 255. Schuss erlegt. An seiner Seite regiert Sarina Wodniok.

Mehr: https://hbl1857.wordpress.com/2019/07/09/hbl-schutzenfest-carsten-kissing-holt-den-vogel-runter-jonas-pinkert-ist-jungschutzenkonig/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen