Schützenfest Platte Heide
Neue Majestäten

3Bilder

Mit dem absoluten Highlight „Party-Night“ mit Thomas Weber begann am Freitag, 24. Mai 2019 das Jubel-Schützenfest „60 Jahre“ auf Platte Heide. Der Samstag bot den Besuchern ein Platzkonzert und den Großen Festzug über die Platte Heide.
Nach der Teilnahme an der Europawahl stand der Sonntag ganz im Zeichen des 60-jährigen Vereinsbestehens und des Vogelschießens.
Um 12.00 Uhr fand in der Schützenhalle ein Ökumenischer Schützengottesdienst statt. Im Anschluss gab es einen kleinen Festakt, bei dem die verbliebenen Gründungsmitglieder geehrt wurden: Werner Altmann, Adalbert Dirks, Gerhard Friedrich, Heinz Gerlings, Heinz Hilgenhövel Manfred Klaes, Manfred Langer Hubert Lenze Wolfgang Mühlner, Richard Neitzke, Werner Pahlen, Helmut Schelte, Werner Schröder und Max Wyczisk gehören dem Verein seit 60 Jahren an. Dafür bedankte sich der Vorsitzenden Berthold Klang mit einem Präsentkorb und einer Urkunde bei den vereinstreuen Senioren.
Nach dem Festakt sorgte das Kinderschützenfest für den ersten Höhepunkt des Tages. Die Kinder ermittelten ihr Königspaar. Das Vogelwerfen 2019 gewann Louis Rombaut (9 Jahre). Er nahm Cara Preuß (8 Jahre) zu seiner Königin.
Das Vogelschießen aller Vereinsmitglieder entschied Ralph Preuß mit dem 283. Schuss für sich. Er regiert nun mit seiner Ehefrau Silke die Platte Heider Schützen. Vizekönig wurde Berthold Klang mit dem 63. Schuss. Das Zepter holte sich Melanie Eickmann (9. Schuss), den Reichapfel Dirk Böck (13. Schuss). Das Namensschild ging auch in diesem Jahr an Uli Schriegel (69. Schuss). Den linken Flügel holte sich Jan Schnadt (130. Schuss), den rechten Flügel Walter Remmel (244. Schuss).

Bereits eine Woche zuvor schossen die Jungschützen auf ihren Vogel: Jungschützenkönig 2019 wurde Malte Plorin mit dem 172. Schuss. Er nahm Laura Müller als Jungschützenkönigin an seine Seite. Vizejungschützenkönig wurde Melvin Krause mit dem 27. Schuss. Lena Deppe holte sich Zepter (9.) und Reichsapfel (26. Schuss). Malte Plorin schoss beide Flügel ab (59. und 172. Schuss).
Neu ins Offizierskorps aufgenommen und zum Leutnant ernannt wurden beim Exerzieren Pia van den Akker, Celine Isenberg und Julian Schattner. Zum Oberleutnant befördert wurden Stefan Behnke und Stephan Kaczor. In den Rang eines Hauptmanns wurden Melanie Eickmann, Reinhard Feldmann und Uli Pohl befördert. Major wurden Ingrid Droste, Martina Klang, Theo Graf, Berthold Klang, Meinolf Luig und Hans-J. Mertens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen