Sieg und Niederlage in den Entscheidungsdoppeln

Pool-Billard – Aber beide Teams des PBC Joker Kamp-Lintfort punkten

Am Wochenende waren diesmal die Verbandsliga- und die Bezirksliga-Mannschaft des Jokers im Einsatz. Beide Male stand es nach den Einzeln 4:4 und das Entscheidungsdoppel musste um einen Extrapunkt entscheiden.

Verbandsliga Niederrhein 4. Spieltag: PBC Joker Kamp-Lintfort III – Bfr. Duisburg 02 II 5:4

Nach der Vorrunde sah es für die Gastgeber sehr gut aus, lag man doch mit 3:1 in Führung. Lediglich im 14.1 gab es eine Niederlage. Die anderen drei Spiele konnten von den Joker-Spielern klar gewonnen werden. Im 8-Ball gab es ein 6:2 von Jens Vollmer, im 9-Ball ein 8:1 von Alexander Jakimowic und im 10-Ball einen 7:2-Erfolg von Timm Manke-Reimers. Damit hatte das Team eine gute Ausgangsbasis um in der Rückrunde drei Punkte einfahren zu können. Aber irgendwie riss der Faden und lediglich Alexander Jakimowic gewann sein 8-Ball-Spiel mit 6:4. So stand es dann 4:4 und beide Mannschaften hatten einen Punkt sicher. Das Doppel musste also um einen weiteren Punkt entscheiden. Hier siegte schließlich in einem engen Spiel das Joker-Doppel Jakimowic/Manke-Reimers mit 3:2. Joker III hat damit nun fünf Punkte gesammelt und liegt in der Tabelle auf Platz 6.

Bezirksliga Niederrhein 4. Spieltag: PBG Krefeld III – PBC Joker Kamp-Lintfort V 5:4

Für die Vierte des Jokers sah es in der Vorrunde zunächst gut aus. Hans Stiefel gewann sein 8-Ball klar mit 4:0 und Ayhan Güven schraubte im 14.1 mit einem 59:47 das Ergebnis auf 2:0 für die Lintforter, Guido Obst führte zudem im 10-Ball mit 4:2, konnte aber leider das eine fehlende Spiel nicht holen. Dreimal wollte die 10 nicht ins Loch und so gab es doch noch ein 4:5. Gar nicht mit sich zufrieden war Dirk Winnands im 9-Ball, irgendwie wollte nichts klappen und so wunderte sich der Teamkapitän, dass er die Begegnung nur knapp mit 5:6 verlor. Damit stand es zur Halbzeit lediglich 2:2 obwohl mehr möglich gewesen wäre. In der Rückrunde sah es dann gar nicht gut aus. Guido Obst und Hans Stiefel waren diesmal nicht konstant genug und mussten in 9- bzw. 10-Ball deutliche Niederlagen einstecken, so dass es plötzlich 2:4 stand. Ayhan Güven behielt wenigstens die Nerven und konnte in einem spannenden Spiel wenigstens sein 8-Ball-Spiel mit 4:3 für den Joker entscheiden, so dass er auf 3:4 verkürzen konnte. Im 14.1 sah es für Teamkapitän nicht gut aus; es wollte nichts funktionieren und er lag schon mit 20 Bällen zurück. Doch irgendwann machte es dann doch klick und am Ende stand es 47:47, so dass die Verlängerung der Aufnahmen entscheiden musste, in dem der Joker-Spieler sich dann mit 60:47 durchsetzen konnte. Somit hatte das Team mit dem 4:4 schon einen Punkt sicher. Das Doppel verlief dann ein wenig unglücklich und das Duo Güven/Obst musste bei dem geringen Ausspielziel von 2 mit 1:2 die Partie abgeben. In der Tabelle liegt die Mannschaft mit nun 6 Punkten weiterhin auf Rang 4.

Autor:

Dirk Winnands aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen