Kultur- und Bildungskalender bietet vielfältiges Programm
Angebote im Frühling

Der Kultur- und Bildungskalender ist jetzt zum elften Mal erschienen.
Foto: Luda Liebe
  • Der Kultur- und Bildungskalender ist jetzt zum elften Mal erschienen.
    Foto: Luda Liebe
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Langsam naht der Frühling und die ersten Angebote der städtischen Kultur- und Bildungseinrichtungen finden wieder unter freiem Himmel statt. Alle Termine im März und April stehen im neuen Monheimer Kultur- und Bildungskalender: Die elfte Ausgabe bündelt die wichtigsten Informationen für alle Altersklassen aus den vielen einzelnen Programmheften, Flyern und Plakaten von den Monheimer Kulturwerken, Sojus 7, Bibliothek, VHS, Ulla-Hahn-Haus, Kunst- und Musikschule und Kulturverwaltung.

Lediglich bereits im Vorfeld ausgebuchte Veranstaltungen werden nicht mehr aufgelistet. Auch die frisch gedruckte Ausgabe ist prall gefüllt.
Am 30. März legt das Sojus 7 vom Monheimer Schiffsanleger zur zweiten Punk-Rock-Bootstour ab. Kleine Märchenfans reisen am 25. April vom Ulla-Hahn-Haus in die zauberhafte Welt des Märchenwalds in Altenberg. Frau Holle, Rapunzel und der Goldesel freuen sich bereits auf den Besuch aus Monheim am Rhein. Derweil können Erwachsene mit den verschiedenen Kursen der Volkshochschule in den Frühling starten: Die beliebten Naturexkursionen sind fester Bestandteil des Programms.

Auch, wenn das Frühlingswetter sich von seiner wechselhaften Seite präsentiert, gibt es etliche Veranstaltungen, bei denen niemand nasse Füße bekommt. Die Kunstschule bietet nun auch kreative Kurse für alle ab 60 Jahren an. Im März beginnen zwei Kurse, in denen bunte Gemälde und dekorative Arbeiten aus Papier entstehen. Junge Theaterinteressierte laden die Monheimer Kulturwerke am 11. April zum Stück „Nennen wir ihn Anna“ ins Haus der Jugend ein. Bewährt musikalisch wird es in der Musikschule: Vom 8. bis zum 12. April finden an jedem Nachmittag musikalische Beiträge und Konzerte statt. Dabei erleben Zuhörerinnen und Zuhörer alle Leistungsstufen und die ganze Bandbreite der Instrumente.

Der Kalender steht ab sofort auf der städtischen Homepage im Bereich „Kultur und Bildung“ als Download zur Verfügung und liegt auch in gedruckter Form zum Stöbern, Mitnehmen und Weitertragen aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen