Katholische Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius:
Außenaltar vor St. Gereon künstlerisch gestaltet

Der Außenaltar vor St. Gereon erstrahlt seit einiger Zeit im neuen Glanz. Er wurde auf Initiative des Pfarrgemeinderates (PGR) von St. Gereon von dem Krefelder Graffiti-Künstler Jaroslaw Masztalerz neugestaltet.

Hintergrund der Maßnahme: Seit Pfingsten 2020 bot die Katholische Kirchengemeinde aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des Gottesdienstbesuches sogenannte Open-Air-Gottesdienste auf dem Vorplatz der St. Gereons Kirche an. Dadurch war es möglich, dass mehr Gläubige an den Heiligen Messen teilnehmen konnten als in den Kirchen selbst. Gleichzeitig wurde dadurch der steinerne Außenaltar mehr in den Blickpunkt gerückt als bisher.

Allerdings wurde der Altar im Laufe der Jahre von der Patina angegriffen und darüber hinaus von Unbekannten mit zahllosen Schmierereien versehen. Mit anderen Worten: Eine würdige Heilige Messe konnte an diesem verschmutzten Altar nicht mehr gefeiert werden. Selbst mit Altardecken und Blumenschmuck konnten diese „Schandtaten“ nicht verdeckt werden. „Da auch verschiedene Methoden und Techniken, den Altar zu säubern, keinen Erfolg brachten, kam im Pfarrgemeinderat die Idee auf, den Altar durch Graffiti zu verschönern und gleichzeitig mit einer Schutzschicht zu versehen“, berichtet Markus Jöbstl, Vorsitzender des PGR. Er habe sodann mit dem Graffiti-Künstler Jaroslaw Masztalerz, der in Monheim aufgewachsen und zur Firmung gegangen ist, Kontakt aufgenommen und dieser habe auch spontan zugesagt, den Altar entsprechend künstlerisch zu gestalten.

In der zweiten Oktoberwoche hat sich der Künstler ans Werk gemacht und den Altar – wie man dem Foto entnehmen kann – zu neuem Glanz verholfen. Die Pfarrgemeinde hofft nun, dass der Altar von künftigen Schmierereien verschont bleibt und damit wieder würdevolle Gottesdienste an ihm unter freiem Himmel gefeiert werden können.

Infos zum Künstler: Jaroslaw Masztalerz ist 1984 in Wroclaw (Polen) geboren. Mit seinen Eltern und seiner älteren Schwester ist er 1989 nach Monheim ausgewandert. Nach dem Besuch der Lotten-Grundschule ging er bis zu seinem Abitur auf die Gesamtschule Monheim. Früh bemerkte er seine Vorliebe zur kreativen Arbeit. Nach seinem Zivildienst in der Küche in einem Altersheim fing er ein Lehramtstudium der Physik und Kunstgeschichte in Wuppertal an. Nach dessen Abbruch hat um Kommunikationsdesign in Krefeld studiert. Seit 2010 war er in diversen Agenturen als Freiberufler tätig, bis er 2017 gemeinsam mit Alex Weigandt die Agentur "TUBUKU" gründete. Seitdem ist der mittlerweile 36-Jährige ständig im ganzen Land unterwegs, um Gebäuden neuen Glanz zu verleihen. Rein nach dem Motto "Gib der Welt Farbe und sie sieht nicht mehr Schwarz". Mehr zum Künstler findet man unter: www.tubuku.de.

Autor:

Bernd-M. Wehner aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen