Internationaler Jugendfreiwilligendienst beim Deutschen Roten Kreuz
Das Ausland ruft

Die malerische Kulisse von Malta.
2Bilder

Wie viele meiner Mitschüler habe auch ich mich gefragt, was ich nach meinem Abitur machen soll. Für mich war schnell klar, dass ich ein soziales Jahr absolvieren möchte.

Auf einer Ausbildungsmesse habe ich die DRK Nordrhein FreiWerk gGmbH kennen gelernt, die jährlich 34 junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 28 Jahren für ein soziales Jahr ins Ausland schickt. Dabei handelt es sich um einen staatlich anerkannten Freiwilligendienst, der vom BMZ oder BAFZA gefördert wird.
Das Rote Kreuz vermittelt die Freiwilligen an verschiedene Partnerorganisationen wie Kindergärten, Schulen oder die Behindertenförderung. Ich habe mich für ein soziales Jahr im Rahmen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes entschieden und werde ab August für ein Jahr in einem Therapiezentrum auf Malta Menschen mit Beeinträchtigung, vor allem Autisten, begleiten. Dies ermöglicht es mir, eine neue Kultur und viele neue Menschen kennenzulernen, meine Sprachkenntnisse zu erweitern, berufliche Schlüsselqualifikationen zu erlangen und mich persönlich weiter zu entwickeln. Im Gegenzug für meine soziale Arbeit erhalte ich vom DRK Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld und Weiterbildungsseminare.
Ich bin froh, dass mir das Deutsche Rote Kreuz es ermöglicht, auf diesem Wege Auslandserfahrungen zu sammeln und sozial Benachteiligten zu helfen. Damit die DRK Nordrhein FreiWerk gGmbH auch weiterhin jungen Erwachsenen ein soziales Jahr im Ausland ermöglichen kann, ist sie unter anderem auf Spenden angewiesen. Interessenten können sich per-E-Mail an international@freiwerk-drk.de wenden.  Kira Werft

Die malerische Kulisse von Malta.
Das DRK-Maskottchen.
Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.