Recklinghäuser Bands bei Bochum Total und auf WDR2: Tyler Leads, Purple Eyes und Mother's Darling

Sammy, Heiko, Norbert, Peter und Guido, das sind Mother's Darling aus Recklinghausen.
3Bilder
  • Sammy, Heiko, Norbert, Peter und Guido, das sind Mother's Darling aus Recklinghausen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Kein Zweifel, bei dem schönem Wetter spielt sich das Leben draußen ab. Überall scheint es Livemusik zu geben. In Recklinghausen lockt beispielsweise vom 27. bis 29.Juli die dritte Auflage des Vestiwalls mit viel Livemusik im Bereich Münsterstraße, Kirchplatz St. Peter und Willy-Brandt-Park. Aber Recklinghäuser Bands und Formationen mit starker Recklinghäuser Beteilung mischen auch außerhalb des Kreises mit. Hier drei sehens- und hörenswerte Beispiele.

Am heutigen Mittwoch werden wir WDR2  in der Sendung "Pop" (20.05 bis 23.30 Uhr) erfahren, wie Mother's Darling aus Recklinghausen beim wöchentlichen Band-Voting abgeschnitten hat, Jeweils drei Bands aus NRW stellen sich mittwochs in dieser Sendung mit einem Song vor und zur Wahl, die Zuschauer können dann bis sonntags online abstimmen.
Mother's Darling aus Recklinghausen ist mit ihrem Song "Wo willste hin" dabei, selbstgeschrieben und komponiert.
Bis Sonntag konnten die Zuhörer online abstimmen. "Ein Lied für all diejenigen, die im Schatten der Fördertürme das Fußballspielen gelernt haben, die zum Bergwandern unsere Halden besteigen, die, statt auf Rennpferde zu setzen, lieber ihre Tauben schicken, die ihre Urlaube im Schrebergarten verbringen, statt in die Ferne zu schweifen", erklären sie ihren neuen Song. Elf Jahre gibt es Mother's Darling schon.
Dagegen stehen für Hardrock und die Mucke der Rockgiganten der 70er und 80er Jahre Purple Eyes. Sie bieten Cover Rock, auf den die Musiker aus Recklinghausen und Umgebung stolz sein können, weil perfekt gemacht.
Sehr jung und ständig auf Achse sind Tyler Leads. Erst 2016 gegründet, gehen die Heavy-Rocker aus Recklinghausen mit selbst komponiertem Sound und Texten in englische Sprache in ganz Deutschland und nun bereits auch im Ausland auf Tour.
Tyler Leads haben jetzt bei Bochum Total 2018 abgerockt: Die Recklinghäuser spielen Heavy Rock, ganz eigenständig. Den Auftritt bei Bochum Total hatten die Fünf durch ihren Sieg beim Kulturvolksfest der Ruhrfestspiele als Sieger des Clubraum Contests gewonnen. Satte Live-Erfahrung haben sie schon gesammelt, obwohl erst seit Januar 2016 aktiv. Sogar das Hellfest im französischen Clisson steht auf ihrer Live-Show-Liste. Singles und EP's gibt es auch. Nächster Gig in der Umgebung: Freitag, 31. August, Rock im Wendehammer, Haltern.
Wenn Purple Eyes Hardrock aus den 70er und 80er Jahren interpretieren, geht die Post ab. So jetzt auch bei Bochum Total 2018, als die Urgesteine der "Ruhrpottcover-Legenden" im Fashbacks im Bermuda-Dreieck alles gaben. Purple Eyes, das sind Dirk Gerlach, Klaus Hogrebe, Betram Frewer, Marius Ader und Frank Schauf.
Nächste Gigs im Revier: 26. Juli im KultPark Lüdenscheid und am 24. November in der Herner Flottmannhalle.

Infos im Netz:
www.mothers-darling.de
www.tylerleads.de
www.purple-eyes.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen