Wettbewerb gewonnen

Luke Hedtfeld (l.) von der Maristenschule und Mika Wolff (r.) vom Gymnasium Petrinum in Recklinghausen gewannen gemeinsam einen Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.
  • Luke Hedtfeld (l.) von der Maristenschule und Mika Wolff (r.) vom Gymnasium Petrinum in Recklinghausen gewannen gemeinsam einen Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.
  • Foto: S. Hedtfeld
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis RE

Die Siebtklässler Luke Hedtfeld (l.) von der Maristenschule und Mika Wolff (r.) vom Gymnasium Petrinum in Recklinghausen haben gemeinsam einen Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten "So geht’s nicht weiter: Krise - Umbruch - Aufbruch" auf Landesebene gewonnen. 5600 Schüler hatten sich dafür auf historische Spurensuche begeben.
Luke und Mika widmen sich in ihrer Arbeit "Kunst für Kohle - Kohle für Kunst" einem Stück Kulturgeschichte ihrer Region: der Entstehung der Ruhrfestspiele aus dem Kohleschmuggel dort ansässiger Bergleute für das Hamburger Theater 1946. Hierfür recherchierten sie im Stadtarchiv und sprachen mit Zeitzeugen. Die beiden Schüler unterstreichen in ihrer Arbeit, dass es wichtig ist, die Erinnerung an die Bergleute zu erhalten.
Ihr Preisgeld in Höhe von 250 Euro möchten sie dem Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier für eine Ausstellung spenden. Das Bild zeigt die beiden Sieger mit Schulleiter Thomas Birkenhauer bei der Preisverleihung in Bonn. ^Foto: S. Hedtfeld

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen