Abenteuer Regionalliga

Cham Korbi spielt auch in der kommenden Saison wieder für Citybasket Recklinghausen.
2Bilder
  • Cham Korbi spielt auch in der kommenden Saison wieder für Citybasket Recklinghausen.
  • Foto: Foto: Stadtspiegel
  • hochgeladen von Sven Krause

Vor einer spannenden aber auch schwierigen Saison stehen die Basketballer von Citybasket Recklinghausen. Nachdem Aufstieg in die 1. Regionalliga musste Trainer Georg Kleine den notwendigen Schnitt ziehen und hat den Kader deutlich verjüngt. Somit wird sich der Aufsteiger mit einem der jüngsten Teams der Liga in das Abenteuer Klassenerhalt stürzen.
Denn vom Kader, der in der vergangenen Saison durch den zweiten Rang in der 2. Regionalliga und dem Einzug ins WBV-Pokalfinale überzeugte, sind lediglich noch vier Spieler vorhanden. So haben Aufbauspieler und Kapitän Mirko Bregulla, Flügelspieler Christian Gohrke und die beiden Center Sebastiano Germana und Peer Reckinger ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Dafür verabschiedeten sich mit Johannes Hülsmann (Studium in Berlin), den beiden langjährigen Drei-Punkte-Spezialisten Patrick Fischer und Tobias Mizgalski, Center Daniel Osinloye, Routinier Whitney Harris (Karriereende), Kevin Kern (nach Essen), Tobias Wüllner (Ziel unbekannt) und Henry Mattes (zurück in die zweite Mannschaft) gleich viele, teilweise altgediente, Spieler. Kleine: „Natürlich ist es nicht einfach mit einem fast runderneuerten Kader eine Liga höher zu bestehen, doch ich betrachte es als große Herausforderung.“
Zudem nutzte Kleine nun die Chance, die ihm die Streichung der Ausländerbeschränkung durch den Deutschen Basketballbund ermöglichte, und holte einen weiteren Stammspieler aus der Aufstiegssaison zurück. Der Tunesier Chamseddine Korbi spielt nun auch weiterhin für Recklinghausen. Außerdem wechselten mit Felix Werner (Schwelm), Christoph Schmüdderich (Hertener Löwen II), Christian Bruns (BSV Wulfen), Patrick Paschke (Marler BC), Felix Mattes (eigene Jugend) und Kassim Mbamba (Noma Iserlohn) viele junge und talentierte Spieler nach Recklinghausen. Einzig Bruns, der mit Wulfen im Pokalfinale gegen Recklinghausen gewann, bringt Routine und Erfahrung in der 1. Regionalliga in den Kader von Citybasket. Kleine: „Diese Mischung macht mit jetzt schon Spaß und ich bin mir sicher, dass wir eine gute Saison spielen werden. Auch wenn es in der neuen Liga deutlich mehr Niederlagen geben wird als in der vergangenen Saison. Doch ich setze einfach darauf, dass uns unsere Zuschauer erneut so toll unterstützen werden.“
Ganz abgeschlossen sind die Kaderplanungen allerdings noch nicht. So stehen noch ein weiterer junger Aufbauspieler, ein starker Distanzschütze und zwei US-Amerikaner auf der Einkaufsliste von Kleine. „Vor allem bei den beiden US-Amerikanern dürfen wir nicht daneben liegen. Denn sie müssen unsere ohne Frage vorhandene Schwäche unter den Körben ausbügeln.“

Ein straffes Vorbereitungsprogramm hat Georg Kleine seinen Spielern verpasst, damit sie pünktlich zum ersten Saisonspiel am 14. September in Bochum auch als Einheit agieren können. So steht am 15. August in der Vestischen Arena ein Turnier mit zwei College- und einem Highschool Team aus den USA. Zunächst wird die U 19 von Metropol Baskets gegen das High School Team spielen und im Anschluss Citybasket gegen die beiden College Teams. Beginn ist um 10 Uhr. Weiter geht es am 25. August mit einem Spiel gegen die ETB wohnbaubaskets Essen. Abgerundet wird die Vorbereitung mit einem Turnier am 4. und 5. September in Herten, an dem auch die Löwen, die BG Dorsten und Schalke 04 teilnehmen und der offiziellen Mannschaftsvorstellung am 11. September.

Cham Korbi spielt auch in der kommenden Saison wieder für Citybasket Recklinghausen.
Trainer Georg Kleine (l.) und Manager Hans-Jürgen Gayk (2.v.r) freuen sich auch Felix Mattes (2.v.l.), Christoph Schmüdderich (M.) und Kassim Mbamba.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen