CAFE´ IM WAHRSMANNSHOF

Warum dieses Cafe?
Das Theodor - Brauer- Haus Berufsbildungszentrum Kleve e.V. definiert sich als Einrichtung zur Durchführung berufsvorbereitender, berufsbildender und berufsbegleitender Maßnahmen unter besonderer Berücksichtigung arbeitsmarktpolitischer Aufgabenstellungen. Die Arbeit des TBH ist kein Selbstzweck, Auftraggeber und Kostenträger sind in der Regel die Kommunen und die Arbeitsverwaltung.
Auch berufsorientierende Angebote in den Haupt- und Förderschulen gehören dazu.
Das TBH ist geprägt durch die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen, die aufgrund personaler, familiärer und sozialer Bedingungen Schwierigkeiten bei der Besetzung eines adäquaten Arbeitsplatzes haben.
Voraussetzung für diese Arbeit ist die Ansicht, das durch gezielte Fördermaßnahmen eine soziale und berufliche (Re-) Integration möglich ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen im Mittelpunkt des Handelns.
Ziel ist die individuelle Förderung unter Einbeziehung personaler, sozialer und beruflicher Vorerfahrungen des Eizelnen.

Warum der Wahrsmannshof?
Der Wahrsmannshof ist eine denkmalgeschützte Einzelhofanlage im Besitz der Stadt Rees. Der Hof wurde um 1920 erbaut und im Jahr 1998 umfangreich gesamtsaniert. Im hinteren Teil des Wahrsmannshofes befindet sich das Umweltbildungszentrum des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve e.V., als erster barrierefreier außerschulischer Lernort am Niederrhein, an dem Menschen die niederrheinische Natur unter fachkundiger Anleitung erkunden können.
Im Haupthaus befindet sich ein Cafe`,welches als gemeinnütziges Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt dient. Dort können die Teilnehmer ihre erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse anwenden und trainieren, sich ausprobieren und qualifizieren.
Das Cafe`dient der Anne-Frank- Förderschule in Rees auch als außerschulischer Lernort. Schülerinnen und Schüler, die in der Schule im hauswirtschaftlichen Bereich unterrichtet werden, können hier mit Gästen Praxiserfahrung sammeln, die sie gut auf ein betriebliches Praktikum vorbereiten und ihre Berufsorientierung bereichern.

Autor:

Martin Kometz aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.