Corona-Enttwicklung in Rees
Lebenshilfe-Werkstattbetrieb macht vorsorglich eine Woche Pause

Die Lebenshilfewerkstatt in Rees pausiert vorsorglich den Betriebfür eine Woche. Grund:  15 Beschäftigte sind mit einem Corona-Schnelltest positiv getestet worden.
Regelmäßig testet die Lebenshilfe Unterer Niederrhein die Beschäftigten mit und ohne Handicap mit einem Schnell-Test auf das Corona-Virus. „Diese Vorsorgemaßnahme ist ein wichtiges Mittel, um Infektionsketten zu erkennen und zu unterbrechen“, sagt Lars Weyrauch, neuer Geschäftsbereichsleiter der Werkstätten.
Im Rahmen der aktuellen Schnell-Testung sind im Laufe der Woche 15 positive Coronafälle an den Werkstatt-Standorten in Rees-Groin und Empeler Straße ermittelt worden. „Aus Vorsorge haben wir uns aus diesem Grund dazu entschieden, den Betrieb in unseren Werkstätten in Rees-Groin und der Empeler Straße für eine Woche zu pausieren, um weitere Infektionsketten unterbrechen zu können“, so Weyrauch.

Wiederaufnahme für den 1. Februar geplant

Alle Beschäftigten sind informiert. Rund 530 Menschen mit und ohne Handicap arbeiten an den Standorten in Groin und der Empeler Straße. Die Wiederaufnahme des Betriebes ist für den 1. Februar geplant. Das Unternehmen möchte die Entwicklung in der kommenden Woche abwarten und dann entsprechend reagieren. „Zur genauen Auswirkung können wir noch keine Aussage machen, da wir aus Erfahrung wissen, dass die Schnelltests keine absolute Sicherheit liefern“, erklärt Weyrauch. Einige Ergebnisse des regulären PCR-Tests stehen noch aus. Die betroffenen Kollegen sowie die Kontaktpersonen sind informiert und befinden sich in Quarantäne.
„Wir sind froh, dass es nach unseren Informationen allen den Umständen entsprechend gutgeht“, sagt Weyrauch. Er dankt dem Gesundheitsamt des Kreis Kleve und dem Ordnungsamt der Stadt Rees sowie allen Betroffenen für die gute Kooperation.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen