Harter Jahresauftakt im "Nordpol"
Drei Bands spielen Metal "laut"

Auch die Band "Todsucht" aus Wuppertal zeigt ihr Können. Foto: privat
  • Auch die Band "Todsucht" aus Wuppertal zeigt ihr Können. Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

Laute Gitarren, brachiale Stimmen und Gesänge und ein Schlagzeuggewitter an Lautstärke nicht zu überbieten, erwarten Musikfans der härteren Art am Samstag, 19. Januar, in der kleinen Eckkneipe "Zum Nordpol".
Dann geben die Veranstalter Steve und Katharina Lausberg den Startschuss in eine neue "Return of Rock"-Saison und laden zu einem Metal-Abend ein. Unter dem Motto "Eisenfest Afterbirth" ist eines sicher: Es wird laut und gut, denn der Name ist Programm. Drei Bands werden an diesem Abend um die Gunst des Publikums in Schwelm spielen.
Mit dabei sind diesmal Todsucht aus Wuppertal. Ihren Stil nennen sie selbst Grindpunk und ist ein Ableger des Grindcore. Grindcore ist ein Subgenre des Metals. Von großen Plattenfirmen meist ignoriert, fristen sie ein Dasein im Untergrund. Aber eines ist sicher, Todsucht kommen kurz und heftig über das Publikum.
Die zweite Band an diesem Abend wird Escart aus Iserlohn sein. Sie beschreiben ihren Stil als ungeschminkten, rumpeligen, authentischen Heavy Melodic Thrash Metal. Da sich das leider keiner merken kann, trifft Groove Metal es wohl am besten. Man darf gespannt sein.
Mit Sober Truth aus Siegburg, hat der Veranstalter noch eine weitere wirklich hochkarätige Band an den Start gebracht. In der Szene sind sie schon lange keine Unbekannten mehr. Experimentierfreudig, genreübergreifend und unkonventionell sind eine kleine Auswahl jener Charakteristika, die den ungewöhnlichen Sound von Sober Truth beschreiben. Der Stil dieser Band lässt sich nur schwer in eine bestimmte Schublade stecken.
Wer jetzt Lust verspürt mitzufeiern, kann sich auf den Weg "Zum Nordpol" in die Nordstraße 16 in Schwelm machen. Einlass ist ab 19 Uhr und der Eintritt beträgt 7 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen