"Kirchen und Kino" geht in Gevelsberg und Schwelm in die neue Runde

Katharina Arnoldi und Klaus Fiukowski freuen sich auf die 15. Staffel „Kirchen und Kino“ im „filmriss-kino“ in Gevelsberg.
  • Katharina Arnoldi und Klaus Fiukowski freuen sich auf die 15. Staffel „Kirchen und Kino“ im „filmriss-kino“ in Gevelsberg.
  • Foto: Harald Bertermann
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

„Kirchen und Kino. Der Filmtipp“ zeigt überzeugende Filme, die unabhängig von ihrer jeweiligen geistigen Beheimatung die Sehnsucht nach dem anderen, nach einem "Mehr des Lebens" aufrechterhalten. Das Projekt wird getragen von den örtlichen Kinos und den lokalen evangelischen und katholischen Bildungswerken, den diözesanen bzw. landeskirchlichen Medienzentren, den kirchlichen Filmbeauftragten und der Katholischen Akademie Schwerte.

Den Trägern kirchlicher Bildungsarbeit vor Ort ermöglicht es, mithilfe des Mediums Film, theologische, gesellschaftliche, kulturelle und politische Zeitfragen zu thematisieren“, erklärt Katharina Arnoldi, Bildungsreferentin in der Evangelischen Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr (EEB).
EEB und „filmriss-kino“ präsentieren seit 15 Jahren gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg die Reihe „Kirchen und Kino. Der Filmtipp“. „Ich feiere sogar ein doppeltes Jubiläum“, erzählt Klaus Fiukowski vom „filmriss-kino“. „Das Filmriss gibt es in diesem Jahr auch seit 15 Jahren. Wir haben praktisch seit unserem Bestehen „Kirchen und Kino“ fest im Programm.“

Ausgewählte Filme

Das aktuelle Programm von “Kirchen und Kino. Der Filmtipp“ besticht wie schon in den vergangen Jahren durch eine Auswahl an überzeugenden und ausgezeichneten Filmen. Die Reihe nimmt wieder aktuelle politische und gesellschaftliche Themen auf und will mit ihren Filmen zum Nachdenken und Diskutieren anregen. „Nach den Vorführungen, die immer montags um 19.30 Uhr beginnen ist im Foyer unseres Kinos immer Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen“, lädt Klaus Fiukowski ein. Wichtig ist ihm auch der Hinweis, dass Sondervorstellungen für Gruppen immer nach vorheriger Absprache möglich sind.
Die Reihe startet am Montag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr mit dem Film Three Billboards Outside Ebbing, Missouri.
Mit drei Werbetafeln fordert eine Frau die lokale Polizei auf, die Suche nach dem Mörder ihrer 17-jährigen Tochter wieder aufzunehmen. In starken Dialogen greift der schwarzhumorige Film Themen wie Polizeigewalt und Rassismus auf, ohne dabei zu moralisieren. Oscar Gewinnerin Frances McDormand brilliert in dieser eigenwilligen, tragischen Komödie. USA 2017, Regie: Martin McDonagh, Länge: 115 Min., Film des Monats – Februar 2018
Mehr Informationen zu den Filmen finden Sie im Internet unter www.kirchenkreis-schwelm.de und www.filmrisskino.de .

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen