Das EISENFEST Warm-up läutet langsam die heiße Phase ein
Warm machen am Nordpol

3Bilder

Warm machen am Nordpol

Schwelm – Bekanntlich ist es am Nordpol immer etwas kälter, aber dies wird am Samstag in der kleinen Eckkneipe „Zum Nordpol“ wohl nicht zutreffen. Wenn Veranstalter Katharina und Steve Lausberg zum Eisenfest Warm-up einladen, genügt für gewöhnlich schon nach kurzer Zeit ein dünnes T-Shirt, wenn in der Lokalität die Luft brennt und das Wasser die Wände herunter läuft.

„Auch bei meiner Frau und mir steigt so langsam die Vorfreude auf das große Eisenfest im November. Wie könnte man sich besser einstimmen, als mit drei hochkarätigen Bands, die Nackenmuskeln zu trainieren und sich 4 Wochen vorher schon einmal etwas einzustimmen?“, lacht Lausberg.

Roh, laut und ungeschliffen, so klingen The Helldozers aus Köln. Sie vereinen seit der Bandgründung 2010 Einflüsse aus Groove-, Southern- und Thrashmetal zu einer ganz eigenen, hochexplosiven Mischung. Sie entfalten einen Sound, der in seiner machtvollen Musikalität dem Vergleich mit Down, Soulfly und Motörhead standhält.

Messiah´s Rising aus Wermelskirchen haben sich 2015 zusammen gefunden, um leidenschaftlichen Heavy-Metal abzuliefern. Das ihnen dieses ganz gut gelingt, kann man am Abend mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hören und sehen. In ein paar Wochen kommt Material auch in physischer Form, denn die Jungs haben ein heißes Eisen im Studio geschmiedet und stehen kurz vor der Veröffentlichung ihrer ersten EP „Back in the Light“.

Den Abend musikalisch abrunden werden Coldspot aus Bonn. Dem geneigten Zuhörer wird eine ordentlich Mischung aus Death- und Thrashmetal um die Ohren gehauen. Die Band kümmert sich nicht um festgefahrenes Schubladen-Denken und schmiedet ihren eigenen Sound.
Blastbeats, Growls, saubere Gesänge und melancholisch ruhige Passagen. Im Sound der Bonner ist alles zu finden. Textlich dreht es sich meist um gesellschaftskritische oder persönliche Themen.

Wer jetzt Lust verspürt mitzufeiern, sollte seine Kutte oder Lederjacke aus dem Schrank holen und sich am Samstag, den 12.10.2019 auf den Weg „Zum Nordpol“ in der Nordstraße in Schwelm machen. Einlass ist 19 Uhr und der Eintritt beträgt 7 Euro.

Autor:

Steve Lausberg aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.